RE:Selinus

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II A,2 (1923), Sp. 1265
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II A,2|1265||Selinus|[[REAutor]]|RE:Selinus}}        

Selinus (Σελῑνοῦς), Name für Flüßchen () und Örtlichkeiten (auch einen Hafenort) am östlichen Mittelmeerbecken, abzuleiten in den meisten Fällen vom Appellativum σέλινον = Eppich, Zülch, Sellerie, der an den Ufern und in den Gebieten wucherte; vgl. noch Σελενούσιαι λίμναι u. a.