RE:Sura 4b

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band IV A,1 (1931), Sp. [IV_A,1 962]
[[| in Wikisource]]
Sauer (Rhein) in der Wikipedia
GND: (PICA, AKS)
Linkvorlage für WP   
* {{RE|IV A,1|962||Sura 4b|[[REAutor]]|RE:Sura 4b}}        

b) Die Sauer im Unter-Elsaß, die unterhalb Selz (Saletio, s. o. Bd. I A S. 1869f. Bd. II A S. 1328) in den Rhein mündet, nachdem sie zu Selz den gleichnamigen Selz-Bach aufgonammen, genannt im Liber traditionum Wizenburg, des Klosters Weißenburg i. E. (9. Jhdt.) für die Zeit 695–742 n. Chr.: super (supra) fluvio Sura (im Pagus Alisacensis). Holder Altcelt. Sprachschatz II 1673, Sura Nr. 3 (= Nr. 4). Das Reichsland Elsaß-Lothringen III 986. Von Orten an der S., aus welchen Altertumsfunde bekannt geworden sind, seien außer Selz (s. o.) erwähnt Wörth und Spachbach bei Wörth, CIL XIII (4) 11684a. Espérandieu Recueil VII (1918) nr. 5569. 5570.