RE:Tiro 1

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band VI A,2 (1937), Sp. [VI_A,2 1448]
Linkvorlage für WP   
* {{RE|VI A,2|1448||Tiro 1|[[REAutor]]|RE:Tiro 1}}        

1) M. Pompeius Proculus bezeichnet sich in der Grabschrift (unbekannten Fundortes), wahrscheinlich aus der Kleinen Walachei (CIL III 8048), die er seinem Bruder Ferox gesetzt hat, als benef(iciarius) Tironis leg(ati). Welche Stellung T. eingenommen hat, läßt sich aus der Bezeichnung leg(atus) nicht erschließen (Jung Fast. d. Provinz Dacien 29f.). Cauer Ephem. epigr. IV 386 nr. 183 zählt ihn zu den Legaten Daciens, die Statthalter waren; aber seine Ansicht ist mit dem Schriftcharakter der Inschrift, welche die Tätigkeit T.s in das ausgehende 3. Jhdt. versetzt, nicht vereinbar ((Jung 30). Liebenam Verwaltungsbeamte 149 rechnet ihn unter die Legaten Daciens, ebenso Hirschfeld S.-Ber. Akad. Wien ph.-h. Kl. LXXVII 401, der aber auch Moesia inferior als seinen Wirkungskreis für möglich hält. Sonst wissen wir über T. nichts.