Seite:Abentheuer des Freyherrn von Muenchhausen (1786).djvu/133

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Inhalt.


Vorrede zur ersten Ausgabe S. 5
– zur zweyten Ausgabe 9
– zur deutschen Uebersetzung 11
Der Freyherr von Münchhausen reiset nach Rußland 17
– Verrichtet ein Liebeswerk 18
– Erhält eine kräftige Versicherung vom Himmel 19
– Bindet sein Pferd aus Irrthum an eine Kirchthurm-Spitze 19
– Zerschießt den Halfter und bekommt es wieder 20
– Wird von einem Wolfe angefallen 21
– Peitschet ihn in ein Pferd 22
– Bedient sich seiner Augen statt des Flintensteines und erlegt auf einen Schuß fünf Paar wilde Enten und verschiedenes anderes Geflügel 25
– Fängt die wilden Enten mit Speck 26
– Sonderbare Luftfahrt 28
Er karbatscht einen Fuchs aus seinem Pelze 29
Empfohlene Zitierweise:
Gottfried August Bürger: Des Freyherrn von Münchhausen Wunderbare Reisen. London [Göttingen]: o. A. [Johann Christian Dieterich], 1786, Seite 115. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Abentheuer_des_Freyherrn_von_Muenchhausen_(1786).djvu/133&oldid=- (Version vom 17.8.2016)