Seite:Annalen der Physik und Chemie Bd 63 1844.pdf/385

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

um die beiden Hälften des Eindrucks unsymmetrisch zu machen. Eben so habe ich auch, um dieß noch zu steigern, die Oeffnung des Windrohrs abgeändert und ebenfalls nach der einen Seite spitz zulaufend gemacht, und habe hierauf die Scheibe so gedreht, daß zuerst die spitzen und zuletzt die breiten Seiten der beiderlei Oeffnungen einander gegenüber kamen, oder umgekehrt. Die einzelnen Schläge bei langsamer Drehung klingen in diesem Falle ganz anders, als bei den runden Oeffnungen. Auch bei diesen abgeänderten Löchern habe ich die Abstände kleiner und größer genommen.

Ich habe ferner eine Kartenblattspitze in die Löcher schlagen lassen, deren Schläge also die Stelle der Luftstöße vertreten. In diesem Falle sind offenbar nicht nur wiederum die und ganz anders bestimmt, sondern auch wohl noch viel kleiner, wie ich besonders daraus schließe, daß der Klang beim Blasen dem beim Anschlagen um so ähnlicher wird, je mehr in jenem Falle die Luftstöße getrennt sind.

Nun kann man nach den obigen Bemerkungen nicht umhin, anzunehmen, daß unter diesen vielfachen Abänderungen des Versuchs es sich sehr häufig getroffen haben müsse, daß [WS 1] für einen oder den andern Werth von , vielleicht für viele Werthe zugleich, größer war, als für , so daß, wenn jene Quadratsumme das Maaß für die Stärke des Tones wäre, man den Grundton mit einer sehr auffallenden Beimischung von harmonischen Obertönen hätte hören müssen. Allein dieß war nie der Fall, und ich konnte bei allen diesen Versuchen, welche ich theils früher, theils jetzt hundertfältig angestellt habe, nie mehr als ein äußerst schwaches Mitklingen eines oder des andern Beitones erkennen, und dieß nur bei sehr geschärfter Aufmerksamkeit. Ich wiederhole hierbei, daß wenn ein solcher

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: (korrigiert laut Berichtigungen)
Empfohlene Zitierweise:
Verschiedene: Annalen der Physik und Chemie, Band LXIII. Johann Ambrosius Barth, Leipzig 1844, Seite 374. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Annalen_der_Physik_und_Chemie_Bd_63_1844.pdf/385&oldid=- (Version vom 31.7.2018)