Seite:Beytrag zur Consumtions-Berechnung der in dem Fränkischen Kreise entbehrlichen Waaren.pdf/5

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
fl. fl. kr.
0000 Transport 166,650 –-
0200 Fäßlein Bicklinge 18 3,600 –-
[1]00 Sardellen, Anquillotti,
0000geräucherten Salm Platteis,
0000Längling, Austern
–- –-
0050 ct. Pfeffer a fl. 90 4,500 –-
0040 ct. Ingwer a fl. 25 1,000 –-
0040 ct. Piement 60 2,400 –-
0500 lb. Gewürznelken 3 1,500 –-
0200 lb. Zimmet ostind. u. englische 4 800 –-
0100 lb. Macis a fl. 15 1,500 –-
0300 lb. Muscat-Nüsse 14 4,200 –-
0100 lb. Thee aller Sorten 4 400 –-
0050 ct. Honig aus Frankreich etc. etc. 15 750 –-
0300 ct. Rosinen, Smyrn. und Span. a fl. 16 4,800 –-
0200 ct. Weinbeere 3,200 –-
Latus 195,300

  1. Seitdem im Erzstift Mainz an Freytagen und Samstagen Fleisch zu essen erlaubet ist, erspart dasselbe jährlich wenigstens fl. 15,000, und wird also jährlich um so viel weniger geldarm.