Seite:Cajsa Warg - Schwedisches Koch- und Haushaltungs-Buch.djvu/124

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Liste.png Christina Warg: Schwedisches Koch- und Haushaltungs-Buch nebst einem Unterricht auf Seide, Wolle und Leinen zu färben zum Nutzen junger Frauenzimmer entworfen

abschneidet und die Knochen ein halbviertel von dem Rücken-Knochen mitten durchhauet. Nachgehends schneide jede Rippe ab, und klopfe das Fleisch so lange, bis es wie ein platter Kuchen aussieht, doch mache es so, daß der Knochen daran fest sitzen bleibt. Hacke das Fleisch nachgehends noch ganz leicht mit dem Messer über, tunke es in geschmolzene Butter und wälze es in gerieben Brod, welches mit Salz und Pfeffer vermengt ist; lege es alsdenn auf eine Rost, beschmiert Papier unten, und laß es auf hellem Kohlfeuer auf beiden Seiten braten.

Cottelettes Lardées.

Hiezu kann man Lamm- oder Kalbfleisch nehmen, welches sehr gut geschnitten und mit einem Messer-Rücken gut geklopft wird, nachgehends wird es wie ein Fricandeau gespickt; wann dieses geschehen, so wälze selbige in fein geriebenem Brod, mit gehackter Petersilie, Salz und Pfeffer vermengt; alsdenn koche sie in abgeklärter Butter, bis sie gelbbraun werden, und richte sie nachgehends warm an; allein denn muß gleich eine Sauce fertig seyn, die auf folgende Art zugerichtet wird: Nimm Butter und Mehl, braune es ein wenig, giesse einen Löffelvoll Fleisch-Suppe oder Couli dazu, dieses rühre gut untereinander mit gehackten Champignons, Morcheln, Salz, Lorbeerblätter, und laß es gut zusammen kochen. Wenn die Sauce also gut eben geworden und einen guten Geschmack hat, so nimm die Lorbeerblätter hinweg, giesse es in die Schüssel, und lege die Cotteletten darauf.

Panadirte Cotteletten.

Nachdem diese auf vorhergehende Art geschnitten, geklopft und gehackt, so koche selbige in guter aber kurzer Fleisch-Suppe mit Lorbeerblätter, Salz und 2 oder 3 Citron-Scheiben. Wenn sie gahr sind, so nimm sie aus

Empfohlene Zitierweise:
Christina Warg: Schwedisches Koch- und Haushaltungs-Buch nebst einem Unterricht auf Seide, Wolle und Leinen zu färben zum Nutzen junger Frauenzimmer entworfen. A. F. Röse, Greifswald 1772, Seite 115. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Cajsa_Warg_-_Schwedisches_Koch-_und_Haushaltungs-Buch.djvu/124&oldid=- (Version vom 31.7.2018)