Seite:Cajsa Warg - Schwedisches Koch- und Haushaltungs-Buch.djvu/2

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Liste.png Christina Warg: Schwedisches Koch- und Haushaltungs-Buch nebst einem Unterricht auf Seide, Wolle und Leinen zu färben zum Nutzen junger Frauenzimmer entworfen

G. L.

Gegenwärtiges Koch- Haußhaltungs- und Färbe-Buch hat in Schweden ein so klaßisches Ansehen erhalten, daß nicht leicht eine Haußhaltung anzutreffen ist, worin man sich dessen nicht mit Vortheil bedienet. Man hat daher binnen wenig Jahren verschiedene Auflagen davon veranstalten müssen. Und die Mademoiselle Warg, als Verfasserin dieses Buchs, hat wegen ihrer vieljährigen Erfahrung und Geschicklichkeit in den Haußhaltungswissenschaften sich viele Achtung und Zutrauen der größten Häuser zu Stockholm erworben. Es sind auch bereits viele Exemplaria dieses ihres Schwedischen Originals hier her nach Pommern gekommen, und denjenigen Frauenzimmern in die Hände gegeben worden, die irgend so viel Schwedisch verstanden, um es mit einigem Nutzen zu gebrauchen. Der Werth und Nutzen dieses Buchs ward daher auch bey uns gar bald erkannt, und man hat mir sehr öfters angelegen, eine deutsche Uebersetzung davon zu veranstalten. Dieses ist mir endlich gelungen,

Empfohlene Zitierweise:
Christina Warg: Schwedisches Koch- und Haushaltungs-Buch nebst einem Unterricht auf Seide, Wolle und Leinen zu färben zum Nutzen junger Frauenzimmer entworfen. A. F. Röse, Greifswald 1772, Seite II. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Cajsa_Warg_-_Schwedisches_Koch-_und_Haushaltungs-Buch.djvu/2&oldid=- (Version vom 31.7.2018)