Seite:Cajsa Warg - Schwedisches Koch- und Haushaltungs-Buch.djvu/252

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Liste.png Christina Warg: Schwedisches Koch- und Haushaltungs-Buch nebst einem Unterricht auf Seide, Wolle und Leinen zu färben zum Nutzen junger Frauenzimmer entworfen

Gestobte Muscheln.

Koche die Muscheln erst auf die vorhergehende Art, hernach nimm sie aus den Schaalen und giesse ein paar Kellenvoll von den Wasser, darin sie gekocht sind, in eine Castrolle nebst ein wenig Muscatenblum, Pfeffer, Butter und so viel gerieben Brod dazu, daß es eben wird: Wenn dieses etwas zusammen gekocht hat, so lege die Muscheln darin und laß sie nur ein wenig kochen; schütle sie gut um, und kurz vorher, wenn sie sollen angerichtet werden, so giesse ein wenig Wein dazu.


Allerhand Fisch-Saucen.

Austern-Sauce.

Schmelze ein Stück Butter in einer Saucen-Pfanne und schmore ein wenig Mehl darin; giesse auch ein wenig Wasser dazu und rühre es um, wenn es aufkocht, so lege ein gut Theil Austern darin, wie auch Muscatenblum, Pfeffer, und ein Löffelvoll Franzwein giesse dazu; wenn dieses etwas gekocht und nicht eben genug seyn sollte, so schütte ein wenig gerieben Brod dazu.

Eyer-Sauce.

Nimm ein Stück Butter knete ein wenig Mehl und etwas Muskcatenblum zusammen; lege dieses hernach in eine Castrolle zugleich mit 3 Gelbe von Eyer, ein wenig Wasser, etwas Citronsaft oder Eßig; Zucker nach Belieben; wie auch in feine Würfeln geschnittene Citronschaalen, setze es alsdenn auf das Feuer, und indem es kocht, schlage es mit einem Quast, daß es nicht zusammen rinnt. Diese Sauce kann zu gebratenen und gekochten Fischen gebraucht werden, nämlich: zu Hechte, Barsche, und Lachs-Forellen; allein wenn sie zu gebratenen Fischen gebraucht werden soll, so kann man Capris darin machen, wenn man will, doch beobachte, daß man alsdenn weniger Citronsaft nimmt, indem die Capris ohnedem schon sauer machen.

Empfohlene Zitierweise:
Christina Warg: Schwedisches Koch- und Haushaltungs-Buch nebst einem Unterricht auf Seide, Wolle und Leinen zu färben zum Nutzen junger Frauenzimmer entworfen. A. F. Röse, Greifswald 1772, Seite 243. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Cajsa_Warg_-_Schwedisches_Koch-_und_Haushaltungs-Buch.djvu/252&oldid=- (Version vom 8.2.2018)