Seite:Cajsa Warg - Schwedisches Koch- und Haushaltungs-Buch.djvu/347

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Liste.png Christina Warg: Schwedisches Koch- und Haushaltungs-Buch nebst einem Unterricht auf Seide, Wolle und Leinen zu färben zum Nutzen junger Frauenzimmer entworfen

Strulls zu machen.

Schlage ein viertel Pott Wasser, 2 Eyer, wie auch so viel gut Weitzenmehl zusammen, doch daß der Teig so los wird, als er nun kann gearbeitet werden; nachher rolle den Teig auf einen Tisch ganz dünne aus, aber mache ihn weder länger noch breiter, als 2 Hände breit, bestreiche selbigen recht gut mit geschmolzene Butter, reibe ein wenig Muscat darauf, und hernach streue grob gestossene Weitzen-Zwieback über; darauf schlage den Teig ein wenig auf beiden Seiten um, rolle ihn in die Länge in einen Kloß zusammen, lege ihn in eine Serviette, winde selbige herum, und befestige sie mit Stecknadeln; hernach lege es in einen kochenden Wasser-Grapen, welches ein wenig gesalzen ist, und laß es drey Stunden zugedeckt kochen. Wenn er soll angerichtet werden, so nimm ihn aus der Serviette und schneide ihn in Scheiben. Die Schüssel setze ein wenig auf ein Feuerfaß, und giesse hernach geschmolzene Butter, oder eine solche Sauce darüber, wie beym Schluß von den Mark-Pudding steht.

Macaron zu stoben.

Dieses ist eine Art von sehr groben Nudeln, die inwendig hohl sind, wiewol man sie auch in vielerley Gestalten findet. Die erstere Sorte brich etwas klein, so daß sie nicht zu lang bleiben; koche sie nachher mit Fleischbrühe oder Wasser mit Butter, bis sie gut ausgequollen sind; alsdenn schütte ein wenig geriebenen Käse, der nicht schimmlich ist, dazu, nebst Salz und ein wenig Muscatenblumen, laß sie nachher stehen und stoben, bis die mehreste Suppe eingekocht ist, alsdenn können sie angerichtet werden.


Tortenteig zu allerhand Arten von Gebäckelse.

Nimm gute Butter, wasche das Salz recht gut heraus, klopfe sie in dünne Kuchen, und laß sie alsdenn in frischem Wasser liegen. Währender Zeit nimm etwas weniger als ein halb Nössel, oder die Hälfte von einem halben

Empfohlene Zitierweise:
Christina Warg: Schwedisches Koch- und Haushaltungs-Buch nebst einem Unterricht auf Seide, Wolle und Leinen zu färben zum Nutzen junger Frauenzimmer entworfen. A. F. Röse, Greifswald 1772, Seite 338. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Cajsa_Warg_-_Schwedisches_Koch-_und_Haushaltungs-Buch.djvu/347&oldid=- (Version vom 31.7.2018)