Seite:Cajsa Warg - Schwedisches Koch- und Haushaltungs-Buch.djvu/458

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Liste.png Christina Warg: Schwedisches Koch- und Haushaltungs-Buch nebst einem Unterricht auf Seide, Wolle und Leinen zu färben zum Nutzen junger Frauenzimmer entworfen

bis der dritte Theil beynahe eingekocht ist; währendem Kochen schäume es gut, und nachdem es genug gekocht hat, giesse es in ein steinern oder in ein ander rein schmeckendes hölzernes Gefäß, daß es die Nacht über kalt wird. Darauf schütte in ein reinliches Anker 9 Kannen Kronbeeren, die auf gleiche Art, wie die vorhergehenden zubereitet sind, siebe hernach das Zuckerwasser durch ein Tuch, und lege von selbiger Art Gewürze hinein; im übrigen verfahre auf gleiche Weise, wie mit dem vorhergehenden Kronbeernwasser.

Pommeranzen-Wasser.

Zu 12 Kannen Wasser nimm 12 Pfund Zucker, koche dasselbe 2 Stunden und schäume es gut, hernach laß es stehen, bis es lauwarm wird. Währender Zeit schneide 20 Pommeranzen in Würfeln, daraus die Kernen gepflücket werden, nimm noch 6 dazu, dieselben schneide ohne Schaale klein, lege sie in ein gutes Anker, und siebe das Zuckerwasser darauf, wie auch 2 Kannen guten Franzwein und 2 Löffel voll Gäst giesse dazu; hernach schlage das Anker gut zu, setze es in den Keller und laß es 14 Tage liegen; dann zapft es auf Bouteillen, aber nicht voller, als bis an den Hals, und laß sie so lange offen stehen, bis sie alle gefüllt sind, alsdenn pfropfe sie gut zu, und den andern Tag ziehe Harz darüber. Nimm dich aber ja in Acht, daß das Anker bey dem Abzapfen nicht gerührt wird, sonst wird das Wasser dick und trübe.

Dito auf eine andere Art.

Von 30 Pommeranzen nimm das Inwendige, und reinige alle Häute und Kerne gut heraus, hernach schneide 4 ganze Pommeranzen und 4 Citronen in Würffeln, und nimm die Kerne gleichfalls heraus; dieses mache alles mit einander in ein gut Anker, worin weisser Wein gewesen ist; darauf nimm 15 Kannen Brunnenwasser und 10 Pf. Puder-Zucker, laß es kochen, bis 5 Kannen davon eingekocht sind, und währendem kochen schäume es gut. Wenn dieses ein wenig gekocht hat, schlage 10 Weisses von Eyern zu

Empfohlene Zitierweise:
Christina Warg: Schwedisches Koch- und Haushaltungs-Buch nebst einem Unterricht auf Seide, Wolle und Leinen zu färben zum Nutzen junger Frauenzimmer entworfen. A. F. Röse, Greifswald 1772, Seite 449. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Cajsa_Warg_-_Schwedisches_Koch-_und_Haushaltungs-Buch.djvu/458&oldid=- (Version vom 31.7.2018)