Seite:Cajsa Warg - Schwedisches Koch- und Haushaltungs-Buch.djvu/76

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Liste.png Christina Warg: Schwedisches Koch- und Haushaltungs-Buch nebst einem Unterricht auf Seide, Wolle und Leinen zu färben zum Nutzen junger Frauenzimmer entworfen

Wasser mürbe, sind sie aber eingesaltzen gewesen, so wässere sie erst gut aus; inzwischen koche eine Sauce auf folgende Art darzu: schneide eine grosse oder kleine Zwiebel klein, und koche solche in ein wenig Wasser, bis es einen starken Geschmack nach der Zwiebel bekommt; darauf schmore Butter und Mehl zusammen in eine Saucen-Pfanne, doch daß es nicht braun wird, siebe hernach so viel von dem Zwiebel-Wasser dazu, daß es eine ordentliche lange Sauce wird; alsdcnn rühre es gut um, daß es eben wird, und mache es mit Eßig und Zucker schmackhaft, so daß sie etwas süß sauerlich schmeckt; sey auch nicht sparsam mit der Butter, daß die Sauce nicht zu mager wird. Wenn die Füsse gekocht sind, so giesse selbige in einen Durchschlag, daß das Wasser gut abläuft; siehe aber zu, daß sie nicht kalt werden. Darauf richte sie an, und giesse die Sauce über. Wenn man will, so kann auch etwas, daß zum Rüsch gehöret, eingelegt werden; als von dem Herz, den Kopf, oder dem so genannten Halter.

Ochsen-Rüsch mit Rüben.

Schneide den Magen in schmale Striemeln, und koche ihn mit länglich geschnittene Rüben, ein wenig Petersillie und Pfeffer; wenn alles mit einander mürbe geworden ist, so mache die Sauce mit Butter, die in etwas Mehl geknetet ist, eben, und laß es damit etwas kochen, saltze nach Belieben. Wenn nun beydes Rüsch und Rüben gekocht sind, und die Sauce eben ist, so kann es angerichtet werden. Ist aber das Rüsch eingesaltzen gewesen, so muß es erstlich, ehe es gekocht wird, gut ausgewässert werden, damit das Saltz ausziehet. Hierunter kann man auch die Füsse, das Herz und den Kopf gebrauchen wenn man will.

Empfohlene Zitierweise:
Christina Warg: Schwedisches Koch- und Haushaltungs-Buch nebst einem Unterricht auf Seide, Wolle und Leinen zu färben zum Nutzen junger Frauenzimmer entworfen. A. F. Röse, Greifswald 1772, Seite 67. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Cajsa_Warg_-_Schwedisches_Koch-_und_Haushaltungs-Buch.djvu/76&oldid=- (Version vom 31.7.2018)