Seite:Cajsa Warg - Schwedisches Koch- und Haushaltungs-Buch.djvu/89

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Liste.png Christina Warg: Schwedisches Koch- und Haushaltungs-Buch nebst einem Unterricht auf Seide, Wolle und Leinen zu färben zum Nutzen junger Frauenzimmer entworfen

es auf den Seiten gut befestiget wird, so, daß es gut dichte wird und keine Sauce ablauffen kann; alsdenn lege die ungespicke Scheibe Kalb-Fleisch darauf, tunke die Hand in ein zerschlagenes Ey, und bestreiche es damit rund umher; lege hernach 2 oder 3 Speck-Scheiben darauf, und laß es im Ofen, oder auf dem Heerd mit Feuer oben und unten, gut backen; wenn es nachgehends angerichtet wird, so stülpe es auf die Schüssel, und nimm die Speck-Scheiben hinweg.


Ein halb Pouppeton

Schneide dünne und lange Scheiben von Kalbfleisch, klopfe sie gut und spicke sie hernach mit Speck recht gut, mache eine Farce von rohen Kalbfleisch, lege dünne Scheiben Speck auf den Boden in eine Pfannkuchens-Pfanne, und breite die Farce darauf aus; hernach lege die Scheiben von Kalbfleisch darauf, mit der gespickten Seite aufgewand, streue etwas feines Saltz über, lege einen Deckel auf die Pfanne, und laß es in dem Ofen, oder auf dem Heerd mit Feuer oben und unten langsam backen. Wenn es soll angerichtet werden, so hebe es mit einen breiten Fisch-Löffel aus, mache nachgehends eine braune Sauce mit Murcheln, Champignons oder Ritschen in Bereitschaft, welche über den Pouppeton in der Schüssel gegossen wird; aber nimm die Speck-Scheiben weg.

Hattelet vom Kalb.

Mache eine Farce auf die gewöhnliche Weise von rohem Kalbfleisch, allein lege gehackte Capern und Anjovis oder Sardellen darin; hernach schneide fettes Speck in dünne Scheiben und auch Kalbfleisch, die Scheiben vom Speck bestreue mit Saltz und Pfeffer, lege die Scheiben vom Kalbfleisch darauf, und hernach von der Farce oben über, rolle sie alsdenn zusammen, und binde groben Zwirn um, stecke selbige

Empfohlene Zitierweise:
Christina Warg: Schwedisches Koch- und Haushaltungs-Buch nebst einem Unterricht auf Seide, Wolle und Leinen zu färben zum Nutzen junger Frauenzimmer entworfen. A. F. Röse, Greifswald 1772, Seite 80. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Cajsa_Warg_-_Schwedisches_Koch-_und_Haushaltungs-Buch.djvu/89&oldid=- (Version vom 31.7.2018)