Seite:Cajsa Warg - Schwedisches Koch- und Haushaltungs-Buch.djvu/94

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Liste.png Christina Warg: Schwedisches Koch- und Haushaltungs-Buch nebst einem Unterricht auf Seide, Wolle und Leinen zu färben zum Nutzen junger Frauenzimmer entworfen

die Schüssel, wende es hurtig um, damit keine Sauce abläuft, und nimm die Scheiben Speck hinweg.

Pouppeton von Kalb-Fleisch-Scheiben.

Schneide dünne Scheiben aus der Lende von Kalbfleisch, und klopfe sie gut; mache eine gewöhnliche Farce von Fisch oder roh Fleisch, beschmiere eine Pouppetons-Form mit Butter, und bestreue sie mit ein wenig zerstossenen krausen Nudeln; hernach bedecke den Form auf dem Boden und umher, beynahe wie ein Finger dick, mit der Farce so daß es gut zusammen hängt; alsdenn lege die Kalbs-Scheiben in Schichten hinein, mit etwas gestossen Muscaten-Blum, Pfeffer, Saltz, einige Citron-Scheiben, gehackte Zwiebeln, ein wenig gerieben Brod, Lorbeer-Blätter und etwas Butter, oder fein gehacktes Ochsen-Mark: zwischen die Scheiben giesse auch einen halben Löffelvoll weissen Couli, doch in Ermangelung dessen, nimm kräftige Fleisch-Brühe, und besprenge es beständig mit etwas Wein: wenn nun alles zusammen eingelegt ist, so bedecke es recht wohl mit selbige Farce, wie umher sitzet, so daß der Pouppeton dicht wird; hernach backe ihn im Ofen, und stülpe ihn auf die Schüssel, wenn er angerichtet wird.

Ein gekochter Pouppeton mit Scheiben von Kalbfleisch.

Beschmiere eine Serviette recht gut mit kalter Butter, und lege sie hernach in eine Castrull, oder tiefen Schaale, und breite sie nach der Grösse aus; darauf streue zerstossene feine krause Nudeln darüber, und bedecke sie auf die nämliche Weise mit Farce als die Pouppetons-Form im vorhergehenden, welche man auf gleicher Art, mit geklopften Scheiben, Saltz, Fleisch, Gewürz und Butter einlegt; hierin können auch zerstossene krause Nudeln eingelegt werden, welche erst in Fleisch-Brühe gekocht werden, die hernach abgegossen

Empfohlene Zitierweise:
Christina Warg: Schwedisches Koch- und Haushaltungs-Buch nebst einem Unterricht auf Seide, Wolle und Leinen zu färben zum Nutzen junger Frauenzimmer entworfen. A. F. Röse, Greifswald 1772, Seite 85. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Cajsa_Warg_-_Schwedisches_Koch-_und_Haushaltungs-Buch.djvu/94&oldid=- (Version vom 31.7.2018)