Seite:De Suchende Seelen (Meisel-Heß).djvu/108

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.


und klopfte mit den Fingern der andern Hand auf die Tischplatte.

„Ja also, Herr Florian – es ist uns bekannt, daß Sie sich um eine fixe, redaktionelle Stelle bewerben; und da jetzt gerade bei uns etwas frei geworden ist –“

Florian machte von seinem Sessel aus eine leichte Verbeugung: „Es ist sehr ehrenvoll für mich, Herr Redakteur, daß Ihre Wahl –“

„Hm – ja. Wir kennen Sie, das heißt Ihre Bücher, die ja mit so viel – – Interesse gelesen werden, wenn sie auch manchmal ziemlich viel – hm, wie soll ich sagen – Widerspruch erregen … Aber es steckt was drin – viel Talent –

Empfohlene Zitierweise:
Grete Meisel-Heß: Suchende Seelen. Leipzig 1903, Seite 111. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:De_Suchende_Seelen_(Meisel-He%C3%9F).djvu/108&oldid=3256565 (Version vom 31.7.2018)