Seite:Die Staats-Verträge des Königreichs Bayern von 1806 bis 1858.pdf/425

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diese Seite wurde noch nicht korrekturgelesen. Allgemeine Hinweise dazu findest du auf dieser Seite.


4C7

Ebersdors, Ersteres durch die Regieruug vou Oberfraukeu, Letzteres burch die Laudes-Direetiou iu Ebersdors, fobald als möglich zwei Eommifsarieu erueuueu laffeu, welche deu im Artikel 2 beschrieheueu Zug der beider- seitigeu Laudesgräuze vom Ausstusse des Töpeubaches iu die Saale au gegeu Nordosten bis zum Ansauge des köuiglich Sächsischeu Gebietes, uördlich vou Müucheureuth uud Gebersreuth, geometrisch ausuehmeu, auch iusbesoudere die Gräuzliuie vom Dorfe Mödlarenth aus, zuerst östlich dem Fahrweg uach Müucheureuth entlang ^ bis zur Gräuze der Mödla- reuther Flur, sodauu vou hier au uördlich bis zum köuiglich Sächsischeu Territorium gemeiuschastlich durch Laagfteiue abmarken zu laffeu, uud zu küustiger Nachricht über diese Verhaudluug eiu Protokoll iu zwei gleich- lauteudeu Exemplaren, vou deueu jedem eiu Sunatiousplan über die vermesseue Gräuze beizusügeu ist, auszusertigeu habeu solleu.

Zur Aussühruug dieses Geschästes, desseu Kosteu gemeiuschastlich zu tragen siud, werdeu die^austraggebeudeu Stelleu die zwischeu ihueu besou- ders zu verabredeude Justruktiou seiuer ^Zeit deu eruauuteu Eommissarien zur Nachachtuug bekauut macheu.

Gegenseitige Ansnahme der Supnlationen nnd Vorbehalt der Allerhöchsten nnd Höchsten Rausteauon.

Art. 24. Die Kroue Bayeru uud die sürstlichen Hänser Renß, Jüngerer Linie, nehmeu wechselseitig die im gegeuwärtigeu Abkommen sestgestellten Eessionen, Entschädignngen, Vergütungen nnd Verzichtleishmgen sür Sich an, nnd Sie versprechen Sich, Eines dem Andern, seierlichst die treneste Ersüllnng der ertheilten Znsagen.

Die Ratisteation der vorstehenden Uebereinknnst wollen die Aller- höchsten nnd Hohen Eontrahenten binnen sechs Wochen vom Abschlnsse au gerechnet answechseln lassen.

Die beiderseitigen Eomissarien haben vorstehende Vereinbare nach reiser Ueberleguug bis aus Allerhöchste uud Höchste ^euehmiguug Seiuer Majestät des Köuigs vou Bayeru uud Jhrer hochsürstlichen Durchlauch- ten, der Fürsten Reuß zu Schleitz uud zu Lobeusteiu uud Ebersdors abge- schlossen uud die darüber abgesaßte Urkuude dreisach gleichlautend ausser- tigeu laffeu, uuterzeichuet uud uutersiegelt.

So geschehe Bayreuth deu 13. August 1840.

Freiherr vou Audriau, Dr. Reichard,^

Regieruugs -Präsident. Regieruugs- uud Eouststorialrath. v. Jmmhos, Obersorstmeister.

Publieirt mittelst Ministerial-Bekanntmachnng vom 3. Oetbr. 1841.

Reg.-Bl. f. d. Königr. Bayern f. d. J. 184t. Nr. 43. S. to05^u)3a.

Empfohlene Zitierweise:
Verschiedene: Die Staats-Verträge des Königreichs Bayern von 1806 bis 1858. Regensburg: Friedrich Pustet, 1860, Seite 177. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_Staats-Vertr%C3%A4ge_des_K%C3%B6nigreichs_Bayern_von_1806_bis_1858.pdf/425&oldid=- (Version vom 31.7.2018)