Seite:Die Staats-Verträge des Königreichs Bayern von 1806 bis 1858.pdf/690

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diese Seite wurde noch nicht korrekturgelesen. Allgemeine Hinweise dazu findest du auf dieser Seite.


878

Hieraus wurde gegeuwäruges Protokoll in Bezng auf das Protokoll Nr. XIX vom heutigen Tage, geschlossen und uuterzeichuet.

(Gez.) von Dusch, präsideut. von Nun Eugelhardt. Verdier. von Rößler. Ruhr. von Schütz. Für gleichlautende Aussertigung: Der präsideut der Eentral-Eommission.

Vorsteheude Supplemeutar-Artikel zum Rheiuschiffsahrts- Vertrage vom 31. März 1831 genehmigen und ratisieiren Wir und versprechen dieselben in Ersüllung zu bringen und beobachten zu laffen.

Deffen zu Urkuude habeu Wir gegeuwärtige Ratisieatiou mit Uuserer Unterschrift und Beidrückung Uuseres köuiglicheu Jusiegels aussertigen laffeu.

So geschehe und gegebeu Bad Brückeuau den 12. Juli 1835.

Lndwig.

Frhr. v. Gise.

Aus Köuiglich Allerhöchste Besehl: Der Rath und erpedireude geheime Sekretär: Braun Bekauut gemacht mu Miuisterial-Erlaß vom 23. Novbr. 1835. Reg.-Bl. f. das Königr. Bayern f. d. J. 1835. Nr. n7. S. 112e ^1138.

3. Bekanntmachung, die theilweise Rückvergütung des ^renßischen Rheinzoues von überseeischen Waaren betreffend.

Staatsministerinm der Finanzen.

Die Regierungen der Köuigreiche Bayeru und Württemberg, dann der Großherzogthümer Baden und Heffen, .haben die Uebereinknnst getros- sen, vom 1. Jänner 1836 an - von den überseeische Waare, welche aus dem Rheiue bezogen, und bei einer der Zollerhebungs-Behördeu dieser Regierunge, uach schließlicher Abserugung zum Eiugauge verzollt werden, bis aus weiteres zwei Drutel des erweislich sur die Rheinstrecke von Emmerich bis Eoblenz, resp. Eöln bis Eoblez errichtete Preußischen Rheinzolles znrückerstauen zu lassen.

Dies wird in Gemäßheit der allerhöchst geuehmigten Uebereinknnst^ hierdurch zur Keuutniß mit der Bemerkung gebracht, daß die geeigueten Vollzugs-Auweisungen den bayerischen Zollerhebnna^s-Behörden zngeserugt worden ssnd.

München de 20. Febear 1836.

Königliches Staats -Minffterinm der Finanzen. v. Wirschinger. Dnrch de Minister der General -Seeretar: Gietl.

Reg.-Bl. f. d. Königr. Bayern f. d. J. 18a^. Nr. 4. S. 35.^a.

Empfohlene Zitierweise:
Verschiedene: Die Staats-Verträge des Königreichs Bayern von 1806 bis 1858. Regensburg: Friedrich Pustet, 1860, Seite 246. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_Staats-Vertr%C3%A4ge_des_K%C3%B6nigreichs_Bayern_von_1806_bis_1858.pdf/690&oldid=- (Version vom 31.7.2018)