Seite:Diplomatische Nachrichten von dem Ursprung der Lehensherrlichkeit des Stiftes Wirzburg über das dem Hause Sachsen zuständige Schloß und Amt Meiningen.pdf/47

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

Maße vßgeben vnd bezalt hetten odir betzalen wurden, mit sampt der Sechs thusend Gulden, nach Innehald des egenanten Briues vbir dieselben Sechs thusent Gulden sagende, betzalt vnd vßgericht hetten an Geuerde. Vnd als vil sie sollicher egenanten Newnthusent Gulden für vns vnd vnßern Stifft also jerlichen vßgeben vnd bezalt hetten, vnd bezalen wurden, sollen und wollen Wir In für vns vnd vnsir nachkomen off den obgenanten Stad, Ampt, Gericht vnd Dörfern bewysen, also das sie ye von funfzehen Gulden einen Gulden Nutzunge gehaben mögen nach Anzale sollicher Summ, die sie dann für vns vßgegeben hetten vnd vßgeben wurden, vnd was dann vbir solliche Bewysunge vber gute nutzunge in den egenanten Stad, Ampt, Gerichten vnd Dörfern gefylen, das solt vns vnd vnsern nachkomen werden. Mochten wir In aber so viel Nutzunge als In dann zugebüren würde, sollicher Maße in denselben Stad, Ampt, Dörfern vnd Gerichten nicht bewysen, das solten vnd wolten Wir vnd vnser nachkomen In sust an andern vnsers Stifftes Fellen vnd Renten erstatten, bewysen vnd erfüllen nemlichen hie oben in vnsern obern Lande das sie des habendt weren on Geuerde. Auch so ist nemlichen betedinget, ob das wer das wir oder vnser nachkommen off einß oder mer Zile dye vorgeschriben funfzehenhundert Gulden ye off Ostern als obgeschriben stet dem vorgenanten vnsern Herrn Landgrauen oder sinen Erben bezalten vnd selbst vßrichten, des Wir vns dann Macht behalten vnd thun mogen,