Seite:Ein kurtzweilig lesen von Dyl Vlenspiegel.djvu/171

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Vlenspiegel 1515 171.jpg

BAld hub sich Vlenspiegel vß dem land zů Hessen geen Dreßen für den Boehemerwald / an der Elbe vnd gab sich vß für einen schreinerknecht / den nam da ein schreiner an / der bedorfft gesellen zů notturfte / dan seine gesellen hetten vß gedienet / vnd waren gewandert / nun ward ein hochzeit in der stat / da wz der schryner vff geladen. Da sprach der schreiner zů vlenspiegelen / lieber knecht ich můß zů der hochzeit gon / vnd würd bei tag nit wider

Empfohlene Zitierweise:
unbekannt: Ein kurtzweilig lesen von Dyl Vlenspiegel. Straßburg 1515, Blatt LXXXVIr. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Ein_kurtzweilig_lesen_von_Dyl_Vlenspiegel.djvu/171&oldid=- (Version vom 31.7.2018)