Seite:Einige Nachrichten aus der Gegend der Stadt und 6 Ämter Wunsiedel.pdf/1

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
VII.
Einige Nachrichten aus der Gegend der Stadt und 6 Ämter Wunsiedel.

Um das Jahr 1772 wurden auf dem Rittergute Brand zum ersten mahl an 3 adelichen Kindern vom Herrn Hof- und Medicinal-Rath D. Wagner aus Bayreut die Blattern mit dem glücklichsten Erfolg inoculirt. Seit dieser Zeit hat D. Schmid zu Wunsiedel 25 Kindern, darunter drey von seinen eigenen waren, mit eben dem guten Erfolg die Blattern eingeimpfet.

2. Seit 30 Jahren ist in diesen Gegenden kein wirklicher Kindermord bekannt geworden.

3. In den Badstuben zu baden hörte man zu Wunsiedel seit dem großen Stadt-Brand 1731 auf, weil das Holz theurer wurde, und niemand mehr als den vorher gewöhnlichen Lohn von 3 Pfenningen geben wollte.

4. Das Hebammenwesen hat zwar eine gute Einrichtung dadurch, daß keine Hebamme ohne vorher erhaltenen genugsamen Unterricht angenommen werden darf. Die Einwohner