Seite:Fünf Festreden der Gesellschaft für innere Mission.pdf/20

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Beste und Nützlichste bekannt zu machen, über Armen- und Krankenpflege zu belehren, in einzelnen Fällen zu rathen oder zu belehren. Vor Vielthuerei wurde gewarnt. Es schien nun hiemit, namentlich im Gegensatz zu der gewöhnlichen Auffaßung der innern Mission keineswegs zu viel, sondern zu wenig gethan. Da aber nach unsrer Anschauung die Geschäfte der 4. Abtheilung zur Diakonie gehörten, die Diakonie aber ein ganz auf den Ort beschränktes Gebiet hat, so mußten wir auf Erweckung localer oder gemeindlicher Liebe dringen und darauf beharren. Und da die 4. Abtheilung der Gesellschaft nur nach und nach und nur, wenn Gott es fügte, in eine Art von Archidiakonat über den gemeindlichen Diakonien eintreten konnte, so mußte ihr eine bescheidene, möglichst befähigende, ein langsameres Reifen zulaßende Stellung angewiesen werden. Der eine und andere unter uns hatte von Anfang an die bestimmte Ueberzeugung, daß die Abtheilung 4 nur dann gedeihen und zu größerer, weiterer Wirksamkeit heranreifen würde, wenn sie sich recht demüthig und willig in den ihr vorgezeichneten, oben erwähnten Weg ergäbe.

.

 Hie und da wurde es uns auch zum Vorwurf gerechnet, daß wir streng auf confessionelle Entschiedenheit aller Teilnehmer drangen. Wie konnten wir aber anders sein, als wir sind und waren? Und wie konnten wir andere Theilnehmer als unsers gleichen annehmen, da Abtheilung 1–3 unsrer Gesellschaft ganz offenbar auf dem Gebiete der Confession stehen? Der uns über diese Art Beständigkeit Vorwürfe machen wollte, würde tauben Ohren predigen. Nicht einmal weise und verständig schiene uns derjenige, welcher auf dem Gebiete der innern Mission inconfessionell wäre. Nicht bloß mußten wir uns die engen Grenzen der Confession stecken, weil wir nach den uns voraussichtlich zufließenden Mitteln nur engere Grenzen zum Wirkungskreise machen konnten; sondern wir wußten auch ganz wol aus eigener und fremder Erfahrung, daß eine große Entschiedenheit in Lehre und Gesinnung nur desto tüchtiger zu That und Wirksamkeit

Empfohlene Zitierweise:
Diverse: Fünf Festreden der Gesellschaft für innere Mission. Joh. Phil. Raw’sche Buchhandlung, Nürnberg 1850, Seite 19. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:F%C3%BCnf_Festreden_der_Gesellschaft_f%C3%BCr_innere_Mission.pdf/20&oldid=- (Version vom 28.8.2016)