Seite:Jahrbuch der deutschen Radfahrer-Vereine 1897.pdf/171

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Liste.png Jahrbuch der deutschen Radfahrer-Vereine mit Beiträgen hervorragender Fachschriftsteller und unter Mitwirkung der Vereine selbst

Verband der Rennbahn-Besitzer von Schleswig-Holstein, Hamburg und Lübeck.

Sitz: Kiel.

Verband zur Wahrung der Interessen der bayr. Radfahrer.

München. Protektor: Prinz Ludwig Ferdinand von Bayern. Ehrenmitglieder: Prinz Franz von Bayern. Prinz Alfons von Bayern. Herzog Siegfried in Bayern, adr: Freiherr v. Rotenhan, Hessstr. 30. 1. Vs: Herm. Freih. v. Rotenhan, kgl. Kämmerer u. Oberst z. D., Hessstr. 30. 2. Vs: Dr. Ernst Speer, prakt. Arzt, Leopoldstr. 64. 1. Sch: Rob. Tochtermann sen., Kfm., Maffeistr. 4. 2. Sch: Hans Berchtold, Kfm., Tattenbachstr. 13. K: Max Edelmann, cand. med., Nymphenburgerstr. 82. G: 1896. VO: Radwelt. Radfahr. Humor.

— Verband der radfahrenden Officiere des Inf.-Leib.-Reg. München

— Verband der radfahrenden Officiere des 2. Inf.-Reg. München.

— Verband der radfahrenden Officiere des 3. Feld-Art.-Reg. München.

— Verband der radfahrenden Officiere des Ingenieur-Corps. München.

— Verband der radfahrenden Officiere des Cadetten-Corps. München.

— Freie Vereinigung d. älteren Münchener Radfahrer-Vereine.

— Vb d. radfahr. Mitglieder d. Künstlergesellsch. „Allofria“. Münch.

— Verband d. radfahr. Officiere d. G. Inf.-Reg. Arnberg.

— Verband d. radfahr. Officiere d. 7. Inf.-Reg. Bayreuth.

— Verband d. radfahr. Officiere d. 19. Inf.-Reg. Erlangen.

— Verband d. radfahr. Officiere d. 17. Inf.-Reg. Germersheim.

— Verband d. radfahr. Officiere d. 10. Inf.-Reg. Ingolstadt.

— Verband d. radfahr. Officiere d. 1. Pionier-Bat. Ingolstadt.

— Verband d. radfahr. Officiere d. 1. Jäger-Bat. Kempten.

— Verband d. radfahr. Officiere d. 15. Inf.-Reg. Neuburg a. D.

— Verband d. radfahr. Officiere d. 16. Inf.-Reg. Passau.

—. Verband d. radfahr. Officiere d. 2. Pionier-Bat. Speyer.

"Im Laufe des verflossenen Jahres hat sich in München ein Verband zur Wahrung der Interessen der Münchener Radfahrer" gebildet, welchem sich bald alle Radfahrer- Corporationen Münchens und der Umgebung anschlossen. Im März 1896 wurde in München der „Verband zur Wahrungder Interessen der bayrischen Radfahrer“ gegründet, in welchem obiger Münchener Verband aufging. Durch Eintritt einer grossen Anzahl Einzelfahrer, in Gruppen zusammengestellt, und Verbände radfahrender Officiere in den meisten bayrischen Regimentern und Militairabtheilungen wuchs dieser bayrische Verband auf die Höhe von 135 Korporationen und zählt jetzt über 10000 Mitglieder. Derselbe hat sich zur Aufgabe ge-


Fahre Braun’s Dauerreifen.


Empfohlene Zitierweise:
Jahrbuch der deutschen Radfahrer-Vereine mit Beiträgen hervorragender Fachschriftsteller und unter Mitwirkung der Vereine selbst. Verlag von Hugo & Herman Zeidler, Berlin 1897, Seite 171. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Jahrbuch_der_deutschen_Radfahrer-Vereine_1897.pdf/171&oldid=3014897 (Version vom 8.6.2017)