Seite:Lieder und Balladenbuch-Strodtmann-1862.djvu/9

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Zueignungsbrief
an
Ferdinand Freiligrath.

Ihnen, lieber Freiligrath! widme ich diesen Blüthenstrauß englischer und amerikanischer Lieder. Mögen die fremden Blumen, die ich in den Garten deutscher Dichtung zu verpflanzen gesucht, in meiner Hand nicht allzu Viel von dem Duft und Glanz ihrer Heimat eingebüßt haben! Mögen sie nicht gar zu farblosen Blätterleichen eines Herbariums eingeschrumpft und verdorrt sein! ...

Nicht ohne Zagen überreiche ich Ihnen, dem Meister deutscher Übersetzungskunst, dies bescheidene Buch. Habe ich den Ansprüchen genügt, welche die Kritik, nach einem so leuchtenden Vorbilde wie Ihren Umdichtungen englischer Lieder, an den Translator der Gegenwart stellen darf? Nicht die philologische Treue