Seite:Lustige Botanik und Mineralogie.djvu/41

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

wenig werth ist; einer der schwersten jener, der dem Menschen vom Herzen fällt, so oft er von einer Sorge befreit wird.

Diese Eintheilung hat indessen zu wenig wissenschaftliche Berechtigung und darum wollen wir unsere Mineralogie in folgender Ordnung vortragen:

Erste Klasse: Metalloide. Minerale der Nichtmetalle.
Zweite Klasse: Metalle.
Dritte Klasse: Minerale organischer Verbindungen.

Selbstverständlich führen wir nur die wichtigsten Minerale vor und behandeln auch diese nur mit möglichster Kürze, denn bei der Unsumme dessen, was heut zu Tage der Mensch wissen muß, fehlt die Zeit, von jedem Gegenstande sich mehr als eine oberflächliche Kenntniß zu verschaffen, man muß vielmehr mit

Lustige Botanik und Mineralogie 33 1.jpg

möglichster Eile beim Studium sich über Nebensächliches hinwegzusetzen wissen.

Empfohlene Zitierweise:
Franz Bonn: Lustige Botanik und Mineralogie. 2. Auflage. Braun & Schneider , München [1880], Seite 33. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Lustige_Botanik_und_Mineralogie.djvu/41&oldid=- (Version vom 1.8.2018)