Seite:Lustige Botanik und Mineralogie.djvu/8

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Wer die Pflanzen kennen lernen will, der kaufe sich eine Botanisirbüchse, sammle so viele Pflanzen als möglich, trockne und presse dieselben und klebe sie auf Papier auf. Sobald jedes Blatt richtig überschrieben ist, kann er sehr leicht auch den Namen der Pflanze bezeichnen, vorausgesetzt, daß er lesen kann und die Schrift nicht zu schlecht ist.

Menschen, welche im Gegensatze zu Andern nur von Pflanzenkost leben, nennt man: Vegetarianer. Unsere Abbildung

Lustige Botanik und Mineralogie 00 1.jpg

zeigt: die Andern. – Uebrigens ist die Botanik eine sehr gemüthliche Wissenschaft, denn es ist in derselben, wie man sofort bei der Beschreibung sehen wird, viel Familienleben.

Empfohlene Zitierweise:
Franz Bonn: Lustige Botanik und Mineralogie. 2. Auflage. Braun & Schneider , München [1880], Seite VIII. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Lustige_Botanik_und_Mineralogie.djvu/8&oldid=- (Version vom 1.8.2018)