Seite:OABacknang.djvu/94

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

und die Katholiken in den Gemeinden Althütte, Bruch, Cottenweiler, Heutensbach, Lippoldsweiler, Oberbrüden, Ober-Weissach, Sechselberg, Unterbrüden und Unter-Weissach der Pfarrei Ebersberg als Filialisten zugetheilt.

Der Bezirk zählt 15 politische Gemeinden, in denen kein Pfarrsitz ist, und diese sind nachgenannten Pfarreien zugetheilt, und zwar nach:

1) Backnang: Heiningen, Maubach, Steinbach und Waldrems;
2) Unter-Weissach: Bruch, Cottenweiler, Heutensbach, Ober-Weissach und Unterbrüden;
3) Murrhardt: Fornsbach;
4) Spiegelberg: Jux;
5) Oppenweiler: Reichenberg und Strümpfelbach;
6) Lippoldsweiler: Sechselberg;
7) Groß-Erlach: Neufürstenhütte.

Israeliten sind im Bezirk keine vorhanden.


B. Anstalten.
a) Schulanstalten.

Lateinische Schulen: 1 in Backnang mit 1 Präceptor und 1 Kollaborator; desgleichen in Murrhardt.

Realschulen: in Backnang mit 1 Lehrer.

Mit diesen Schulen sind auch Turnanstalten verbunden.

Volksschulen zählt der Bezirk 42, darunter 1 Mittelschule; Zahl der an den verschiedenen Klassen angestellten Lehrer 62.

Die Gesamtzahl der Volksschüler belief sich 1870 auf 4045. Gewerbliche Fortbildungs- und Zeichenschulen bestehen in Backnang, Murrhardt, Sulzbach und Althütte.

Landwirthschaftliche Winterabendschulen sind in Althütte, Bartenbach, Grab, Groß-Aspach, Großhöchberg, Jux, Liemersbach, Lippoldsweiler, Neufürstenhütte, Oberbrüden, Oppenweiler, Reichenberg, Rietenau, Spiegelberg, Unter-Weissach und Unterbrüden mit 16 Lehrern und etwa 200 Schülern.

Arbeitsschulen bestehen in Backnang, Allmersbach, Bartenbach, Grab, Groß-Aspach, Groß-Erlach, Lippoldsweiler, Oberbrüden, Oppenweiler, Reichenberg, Rietenau, Sechselberg, Strümpfelbach, Sulzbach, Unter-Weissach und Zell.

Kleinkinderschulen sind vorhanden in Backnang und Sulzbach.


b) Wohlthätigkeitsanstalten.

An solchen sind zu erwähnen:

  1) Der Bezirkswohlthätigkeitsverein in Backnang, welcher der Centralleitung des Wohlthätigkeitsvereins in Stuttgart untergeordnet ist, und die gemeinschaftlichen Unteramtsvorstände des ganzen Bezirks zu seinen Mitgliedern zählt.

Empfohlene Zitierweise:
Karl Eduard Paulus: Beschreibung des Oberamts Backnang. H. Lindemann, Stuttgart, Stuttgart 1871, Seite 094. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:OABacknang.djvu/94&oldid=- (Version vom 1.8.2018)