Seite:Pater Noster und Ave Maria in deutschen Uebersetzungen.pdf/43

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

uns heute und vergib uns unser schulde als wir tun[1] unsern schuldigern und anfuer[2] uns nicht ĩ bekorunge[3] sunder erloes uns võ uebel amen.




XVII. Aus dem 14. Jahrhundert.

Aus einer Münchener Handschrift, cod. germ. 101. (Cod. germ. membr. 8° 29) Blatt 22 b.

Vater vnser der dv bist in den himeln. geheiligt werd din name. zv chom din reich. din wille werd ervollet[4] hie enerde[5] als der[6] enhimel. vnser taeglich brot gib vns hevt vnd vergib vns vnser schvlde als wir vergeben vns’n[7] schvldigern vnd verleit vns nicht in dehein[8] bechorung.[9] svnder dv[10] erlose vns vor[11] allem vbel. Amẽ.




  1. Kommt früher in keiner Übersetzung vor.
  2. Kommt früher auch nicht vor.
  3. S. Nr. 4.
  4. Kommt sonst in keiner Übersetzung vor.
  5. Die verkürzte Form en für in ist in adverbialen Ausdrücken vor Subst. und Adj. schon mhd. ziemlich gebräuchlich.
  6. D. i. dort, gekürzt aus dâr.
  7. D. i. vnsern, das unserm Apostroph ähnliche Abkürzungszeichen steht für er, s. Nr. 21. 22.
  8. D. i. irgend.
  9. S. Nr. 4.
  10. Steht sonst nicht.
  11. Bei erloesen steht mhd. von und vor. S. Nr. 23. 33.
Empfohlene Zitierweise:
Joseph Kehrein: Pater Noster und Ave Maria in deutschen Übersetzungen. Frankfurt a/M.: Verlag für Kunst und Wissenschaft (G. Hamacher), 1865, Seite 35. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Pater_Noster_und_Ave_Maria_in_deutschen_Uebersetzungen.pdf/43&oldid=- (Version vom 1.8.2018)