Seite:Pater Noster und Ave Maria in deutschen Uebersetzungen.pdf/62

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

kron der säligen. Geheyligt werd dein name. Wesunder[1] in meiner lieben vater vnd mucter selnn. darzw in meiner lieben N.[2] sela etc. vnd in allen glaubigen selen. Durch des smerczen willen deiner wesneidung vnd durch des selben deines heyligen (88 a.) rainen lauternn plut vergiessens willen tillge ab den wenannten selen vnd allen glaubigen selen ir masen[3] vnd sünde yrer vnlautterkait vnd vnrainigkait vnd zaige yn deines gesegten[4] namen heyligkait das sy dein gottlichen namen loben in ewiger säligkait. Zwo köm dein reich. Den benannten selen vnd allen glaubigen seln für sy in dein reich. wann dẅ fur sy geswiczet hast plutigen swaiss. angst. vorcht. verdriessen. vnd traurigkait hast dw gehabt von yren wegen nach dem abentessen. vmb dyeselben dein angstliche nott tillg in ab mit deinem plutigen swaiss was dye selbig sele vnd auch all glaubige selen (88 b.) mit ÿbrigem essen vnd trincken mit leichtuertigkait mit nachrede vnd vndanckperckait haben wider dich getan hie in der zeitt ym leib. vmb dein inprünstiges vnd andachtiges gepett lass sy mit dyr regnieren in deinem reich da ewige freyd[5] ist an[6] alles trawren. Dein will geschech alls in hymel

  1. Besonders.
  2. Auf dem Rande steht: da mag man dye person nennen vmb dye man pitten wil.
  3. Wundmale.
  4. Gesegneten.
  5. Freude.
  6. Ohne.
Empfohlene Zitierweise:
Joseph Kehrein: Pater Noster und Ave Maria in deutschen Übersetzungen. Frankfurt a/M.: Verlag für Kunst und Wissenschaft (G. Hamacher), 1865, Seite 54. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Pater_Noster_und_Ave_Maria_in_deutschen_Uebersetzungen.pdf/62&oldid=- (Version vom 1.8.2018)