Seite:Raisonnirendes Theaterjurnal von der Leipziger Michaelmesse 1783.djvu/48

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

und jedes Individuum freut sich, daß der glüklichste Erfolg von allen Seiten so viel verworrene Händel entwikelt hat. – Nun, meine Leser, freuen Sie sich nicht auch? Wahrscheinlich darüber am meisten, daß ich Sie nicht länger mit dem Commentar solcher Absurditäten aufhalten darf.

Von Ausführung des Stüks will ich gerne weiter nichts erwähnen, denn wie könnte ich in einem solchen den oder jenen Schauspieler loben oder tadeln – ohne ihn auf beyde Fälle offenbar zu beleidigen?

Die Rollen der Angelina, der Elvira, der Enrica, des Antonio, des Charino, des Carlos, des Clodio, des Luis, des Guverneurs, des Duarte, und des Manuel, waren durch Madam Schuwaert, Madam Koch, Madam Günther, Herren Stierle, Günther, Schuwaert, Opiz, Reineke, Henke, Schirmer, und Zuker besezt. – Herr Opiz zeichnete sich durch sein possierlich lebhaftes, und Herr