Seite:Therese Stählin - Meine Seele erhebet den Herrn.pdf/119

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
b) Lehrerin der Blauen Schule unter Löhe 1861–1872


Aus der Chronik des Mutterhauses


1862 Stiftung des „Siechensaals“ im Westflügel des Mutterhauses durch Schwester Cäcilie Pöschel.
1862 Beginn der Staatserziehungsanstalt.
1862 Einweihung des Rettungshauses.
1865 Einweihung des Magdaleniums, das mit Hilfe von Prinzessin Elise zu Hohenlohe-Schillingsfürst erbaut wurde.
1865 Erste Beteiligung Neuendettelsaus an der Kaiserswerther Generalkonferenz der Diakonissenhäuser.
1865–1870 Terminieren.
1866 Weggang von Konrektor Lotze; Deinzer wird Löhes Vikar.
1866 Eröffnung der ersten Filiale Polsingen.
1866 Krieg mit Österreich.
1866 25jähriges Jubiläum der Arbeit in Nordamerika.
1867 Beginn der Arbeit in München.
1870 Krieg mit Frankreich.
1872 2. 1. Löhes Heimgang.


Empfohlene Zitierweise:
Therese Stählin: Meine Seele erhebet den Herrn. Verlag der Diakonissenanstalt, Neuendettelsau 1957, Seite 117. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Therese_St%C3%A4hlin_-_Meine_Seele_erhebet_den_Herrn.pdf/119&oldid=2951052 (Version vom 10.11.2016)