Seite:Untersuchungen über Thierstaaten-Carl Vogt-1851.djvu/18

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

„Die ganze Welt in einen Mörser stoßen,
Mit Herzensblut die Himmel alle färben
Und hundert Jahr im tiefsten Kerker leben
Ist leichter, als ein Augenblick mit Dummen.“

Möge das deutsche Volk Mitleid mit den Unglücklichen haben, die ein ganzes Jahr, nicht blos einen Augenblick, mit Gagern und Beckerath, mit den Bieder- und Wippermännern gothaischer Partei zubringen mußten. Sie haben viel gelitten um des Vaterlandes willen!

Nizza im Juni 1851.


Empfohlene Zitierweise:
Carl Vogt: Untersuchungen über Thierstaaten. Literarische Anstalt, Frankfurt am Main 1851, Seite XVI. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Untersuchungen_%C3%BCber_Thierstaaten-Carl_Vogt-1851.djvu/18&oldid=- (Version vom 1.8.2018)