Sophie Junghans

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sophie Junghans
[[Bild:|220px|Sophie Junghans]]
[[Bild:|220px]]
Sophie Schuhmann, Sophie Schuhmann-Junghans
* 3. Dezember 1845 in Kassel
† 16. Dezember 1907 in Hildburghausen
deutsche Schriftstellerin
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 117160067
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

Bücher[Bearbeiten]

  • Verflossene Stunden. Novelle. Ernst Julius Günther / L. W. Schmidt, Leipzig / New-York 1871 (= Alfred Meißner (Hg.): Album. Bibliothek deutscher Original-Romane. 26. Jahrgang. 6. Band) MDZ München = Google, MDZ München = Google
  • Käthe. Geschichte eines modernen Mädchens. S. Hirzel, Leipzig 1876. 1. Band Internet Archive = Google-USA*
  • Die Erbin wider Willen. Mit einer Einleitung von Joseph Kürschner. W. Spemann, Stuttgart [1881?] (= Deutsche Hand- und Hausbibliothek / Collection Spemann) Michigan-USA*
  • Lore Fay. Erzählung. Carl Reißner, Dresden u. Leipzig 1897 UB Paderborn

Unselbstständige Veröffentlichungen[Bearbeiten]

In: Westermann’s Jahrbuch der Illustrirten Deutschen Monatshefte

  • Die Familie Lester. Band 31 (1872), S. 337–365 Google, Google
  • Deutsche Königinnen. Band 32 (1872), S. 30–35 Google

In: Der Salon für Literatur, Kunst und Gesellschaft

  • Chambre Garnie. Novelle, 10. Band (1872), S. 385 ff., 568 ff.
  • Suum Cuique. Novelle, 1. Band (1873), S. 470 ff., 607 ff., 739 ff.
  • Die Howards von Brereton. Novelle, 2. Band (1874), S. 769 ff., 931 ff.
  • Hella Jasmund. Novelle, 2. Band (1876), S. 1273 ff., 1451 ff.

In: Nord und Süd

  • Giulio Valori. Novelle. 16. Band (1881), S. 319 ff.

In: Die Gartenlaube

  • Unter der Ehrenpforte. 1885, Hefte 10–21
  • Schwertlilie. 1893, Hefte 14–34