Stammbuch berümpter Fürsten, Graffen vnnd Herren Geschlechter:Seite 3

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
<<<Vorherige Seite Stammbuch Oder Erzölung aller namhaffter vnd inn Teütschen Historien berümpter Fürsten, Graffen, vnnd Herren Geschlechter Nächste Seite>>>
Hoppenrod Stammbuch 003.jpg
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.



Magdeburg heim gefallen / vnnd ist also bliben / biß auff das jar 1372 / da hat sie Bischoff Albrecht vom Sternberge vom Stifft verkaufft / für 200 Marck. Chro. Saxo.

Gümpertus vnnd Heinrich von Alsleben haben eine huoffe landes zuo Pelleben dem Kloster Widerstett auffgelassen.

Heüt zuo tage haben dise Herrschafft jnnen die Edlen Junckern von Krosigk / welcher großvatter gewesen ist


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Lorentz / hat gezeüget 5 Soene
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Fridrich /
 
Carol.
 
Heinrich diser hat eine von Wertern / zeüget mit jr 8. kinder / 3 Toechter vnd 5 Soene / welche seind
 
Caspar /
 
Volradt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
one Erben
 
 
 
 
 
 
 
 
Andreas helt hauß zuo Erxleben.
 
Volradt wonet zuo Besem vber der Sala.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Lorentz.
 
Heinrich.
 
Adolph.
 
Albrecht.
 
H. Georg.


Dise Junckern haben Alsleben vnder jrer regierung / vnnd besitzen es mit guotem friede.


Aluensleue Ein Graffschafft im Stifft Magdeburg gelegen. Der 18 Bischoff zuo Hildeßheim Vdo / ist ein Graff von Aluensleue gewesen / hat gelebt Anno 1079 / hat in die 35 jar regiret / weil er aber vom Keyser Heinrico 4 ist zuom Bischoff erwehlet worden / hat er auch bey jm gehalten / vnnd von jm nicht abfallen woellen / vnd jhn helffen verfolgen / wie die anderen Sechsischen Herrn thaten. Derwegen er auch grossen haß auff sich geladen / ist endtlich vberzogen worden von den Sachsen / vnd nach grossem schaden gezwungen frieden zuo machen mit den feinden / darnach hat er in guotem friede gesessen. Brusch. in vita huius episcopi.

Die Marckgraffen zuo Brandenburg haben dise Herrschafft / als sie ist loß gestorben / an sich bracht / die jnnen gehabt biß auff dz jar 1238 / da hat Otto Marckgraff zuo Brandenburg einen krieg angefangen mit Ludolpho Bischoffen zuo Halberstatt / der ein Graff von Schladem / vnd in der ordenung der 23 Bischoff war / vnnd als der Marckgraff im streit gefangen vnd sich loesen muoste / gab er dem Bischoff zuo Halberstatt 1600 Marck Sylbers / vnnd die Burg zuo Aluensleuen mit dem lande. Chro. Sax.

Der Bischoff aber zuo Halberstatt behielt dise Graffschafft nicht lange / sondern verkauffte sie dem Ertzbischoff zuo Magdeburg / Ludolpho