Stammbuch berümpter Fürsten, Graffen vnnd Herren Geschlechter:Seite 59

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
<<<Vorherige Seite Stammbuch Oder Erzölung aller namhaffter vnd inn Teütschen Historien berümpter Fürsten, Graffen, vnnd Herren Geschlechter Nächste Seite>>>
Hoppenrod Stammbuch 059.jpg
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.



Epitaphium Geronis Ducis Marchionis, fundatoris Ecclesiæ Gernrodensis.
     Saxonum.


Zuo Laußnitz erster Fürst was ich.
     Dreissig Wendischer Herrn toedtet ich.
Stifftet Gernroda von eygener hab /
     Daselbst man sihet noch heüt mein grab.

Anno Domini D CCCC LXV. 14 Calendas Iulij obijt illustris Dux & Marchio Gero huius Ecclesiæ fundator, cuius anima requiescit in pace. Amen.

Wiprecht starb ohne Erben.

Seiffridt / als er auch keinen Erben hatte / stifftet er Grueningen / welchs jetzunder das hauptschloß ist im Stifft Halberstat.

Hidda Geronis tochter / welche die Sachsen Chronica Wiborch nennet / hat gefreyet Graff Christian / herr zuo Lusatz / vnd mit jm gezeüget zwen soene.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gero ist Ertzbischoff zuo Coelln worden.
 
 
 
 
 
Tiethmarus / als diser auch keine Erben zeügete / haben beide Brueder von jren guetern gestifftet das Kloster an der Salah Mönche newenburg / Anno 975. wie denn das Epitaphium / so inn der Kirchen des Klosters / in einen stein gehauwen / auß weiset.
 

Tithmarus cum filio Marchio Misnensis
     Protunc Dominus Lusacensis.
Claustrum fundauit, dotauit nos quoque pauit
     Voce sub humana, sit ut hic laus quotidiana
In Christi cultum saluet cum prole sepultum
     Hæcpro dote piæ pater obtulit ultro Mariæ.

Anno 978 ist diser Marggraff Tiethmarus gestorben.

Als nuon diß geschlecht der Burggraffen also erbloß starb / hat der Keyser Otto / neben dem hertzogthum in vndern Sachsen / dise herrschafft geben Hermanno Billingj son / von Stubesgehorn / der seiner kinder zuochtmeister gewesen / vnd sich in allen stucken gegen den Keyser trew / auffrichtig vnd Christlich hatte verhalten.

Von jm ist sie darnach kommen an die Graffen von Walbke bey Helmstet / da hernacher eine Canoney gestifftet ist. Von dannen an