Stammbuch berümpter Fürsten, Graffen vnnd Herren Geschlechter:Seite 69

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
<<<Vorherige Seite Stammbuch Oder Erzölung aller namhaffter vnd inn Teütschen Historien berümpter Fürsten, Graffen, vnnd Herren Geschlechter Nächste Seite>>>
Hoppenrod Stammbuch 069.jpg
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.



Plesse / Eine herrschafft bey Goettingen gelegen / da denn die Herrn noch heüte zuo tage jhren sitz vnnd wohnung haben.

Anno 968 ist Heinrich Herr zuo Plesse / mit auff dem Thurnier so zuo Merseburg / von Marggraffen zuo Meissen Rittago gehalten / gewesen.

Anno 1431 ist gewesen Gottschalck / Herr zuo Plesse.

Anno 1482 haben gelebt Gottschalck / Dieterich / vnnd Moritz herrn zuo Plesse.

Sigmund hat zuom andern gehabt zuor Ehe / Agnes von der Lippe / vnnd verlassen

|

Christoff / des gemahel ist gewesen Margretha / Graeffin von Gleichen / Graff Hausen zuo Rembda tochter.

Plotzke / Eine herrschafft bey Berneburg gelegen / welche die herrn von Anhalt jetzunder besitzen / vor zeiten seind die Graffen diser herrschafft inn grossem ansehen gewesen / also das man sie zuo Burggraffen zuo Magdeburg gemacht hat.

Anno 1117 seind Burggraffen zuo Magdeburg gewesen / Graff Helffrid vnnd Herman beyde Brueder / herrn zuo Plotzke / seind des jars gestorben. Chro. Saxo.

Anno 1130 hat gelebt Graff Dieterich von Plotzke / hat gezeüget drey kinder.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Cunrad / ist der letste Burggraff gewesen / ist auff dem weg nach Rhom mit einem Pfeyl erschossen worden. Brot. lib. 2. cap. 1. in Geneal.
 
Heinrich / one erben.
 
Eringart / hat zuor Ehe bekommen / Marggraffen Vdo / vnnd jhm zuobracht dise Herrschafft. Aber die Burggraffschafte Magdeburg / vberkam Graff Burckhart zuo Querfurt / der des Ertzbischoffs zuo Magdeburg Bruoder war. Metrop. lib. 6. cap. 22. & Magde. Annal.