Stammbuch berümpter Fürsten, Graffen vnnd Herren Geschlechter:Seite 8

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
<<<Vorherige Seite Stammbuch Oder Erzölung aller namhaffter vnd inn Teütschen Historien berümpter Fürsten, Graffen, vnnd Herren Geschlechter Nächste Seite>>>
Hoppenrod Stammbuch 008.jpg
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.



Toechter verlassen / deren eine hat er zuor ehe geben Gottfride von Arne / zeüget mit jr.


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Heinrich.
 
Friderich.


Crantz. lib. 5. Cap. 15. Sax. & lib. 5. Cap. 32 in Metrop.

Die ander Tochter ist Graff Otten zuo Cappenberg beygelegt worden / dem sie ein Tochter geborn / welche Graff Eilmar von Oldenburg geehelicht / vnd mit jr Graffen Heinrichen vnd Graff Christman zuo Aldenburg vnnd Ottonem Propst zuo Bremen gezeüget / schreibt Crantz lib. 5. Sax. Cap. 15. vnd lib. 5. Metrop. cap. 32.

1. Diser Graff Friderich Gottfrieds von Arne son / hat Bischoffen Burckhart zuo Münster außgejagt / gefangen vnd Keyser Heinrichen dem V vberschickt. Metrop. lib. 5. cap. 33.

Ist ein wilder frecher vnbendiger Herr gewesen / Metr. lib. 6. cap. 9. der sich Herr vber gantz Westphalen geschriben / hat die Weiffelsburg gebauwet vnnd vil leüte darauß beschediget / ist auch in der schlacht für Welffesholtz mit gewesen.

2. Graff Heinrich von Arnsberg hat bey zeitten Keyser Friderichen vil vnlust angericht / mit allen nachbaurn sich zuo kampff gelegt / auch seinen einigen Bruoder / ein junges Herrlin / inns gefencknus gelegt / vnnd darinnen verderben lassen / ist darumb von dem Ertzbischoff zuo Coeln vnnd den Bischoffen Badeborn / Münster / Minden / vnd Hertzog Heinrichen zuo Sachsen / inn Arnsberg belegert / das hauß gewonnen vnd zerstoeret / vnd er ins elendt gejagt worden / doch wider zuo gnaden kommen / vnd mit dem Schloß belehnet worden / welchs er nach seinem todte dem Stifft Coeln beschieden. Metro. lib. 6. cap. 46.

Gottfried Graff zuo Arnsberg ist mit im Coelnischen bunde gewesen wider Graffen Simon zuor Lippe Anno 1254.

Anno 1295 hat gelebt Graff Ludwig von Arnsberg / Graff Gottfrieden Son / seine schwester Alheit hat Graff Simon zuor Lippe gehabt / Graff Bernharts son / welches Muotter fraw Gerdraut auch eine Graeffin von Arnsberg gewesen.

Anno 1312 Graff Wilhelm von Arnsberg hat mit Graff Simon zuor Lippe in bündnuß gestanden.

Gottfridus Graff von Arnsberg ist der 35 Bischoff zuo Ossenbruck gewesen / vnnd bey 30 jaren dem Stifft wol fürgestanden /