Stete iſt ein angeſt vn̄ ein not

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Walther von der Vogelweide
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Stete iſt ein angeſt vn̄ ein not
Untertitel:
aus: UB Heidelberg 128v und UB Heidelberg 129r
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 12. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg und UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
In Originallettern. Vergleiche auch Stete ist ein angest vnd ein not mit aufgelösten Lettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[128v]

Stete iſt ein angeſt vn̄ ein not·
in weis niht ob ſie ere ſi·
ſi git michel vngemach·
ſit dc dv́ liebe mir gebot·
dc ich ſtete w̾e bi·
was mir leideſ ſit geſchach·
lat mich ledig liebe min fro ſtete[WS 1]·
wan ob ich ſis iemer bete·
ſo iſt ſi ſteter vil dāne ich·
ich mv̊s vō miner ſtete ſin v̾loꝛn dv liebe en vnderwinde ir ſich·

Wer ſol dem des wiſſen dank·
dē von ſtete lieb geſchiht·
nimt d̾ ſtete gerne war·
dē an ſtete nie gelank·
ob mā den in ſtete ſiht·
ſeht der ſtete iſt lut̾ gar·
alſo habe ich ſtete her gervngē·
[129r] noch en iſt mir leider niht gelvngen·
dc wende ſelig frowe min·
dc ich der valſchē vngetrúwē ſpot von miner ſtete iht mvͤſſe ſin·

Het ich niht miner froͤidē teil·
an dich herze lieb geleit·
ſo moͤht es wol w̾den rat·
ſit nv min froͤide vn̄ al min heil·
dar zv̊ min w̾dekeit·
niht wā an dir eine ſtat·
ſolt ich danne min h̾ze von dir ſcheiden·
ſo mvͤſte ich mir ſelbē leidē·
dc w̾e mir niht gv̊t getan·
doch ſolt dv gedēken ſelig wib· dc ich nv lange kvmber han·

Frowe ich weis wol dinē mv̊t·
dc dv gerne ſtete biſt·
dc hab ich befvndē wol·
ia hat dich vil wol behv̊t·
der vil reineſ wibes liſt·
der gvͤtú wib behvͤtē ſol·
alſus froͤit mich din ſelde vn̄ ǒch din ere·
vn̄ enhan niht froͤide mere·
nv ſpꝛich bin ich dar an gewert·
dv ſolt mich des genieſſen lan· dc ich ſo rehte han gegert·

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: ſtrete.