Theodor Gomperz

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Theodor Gomperz
Theodor Gomperz
Theodor Gomperz - Signatur SW.jpg
* 29. März 1832 in Brünn
† 29. August 1912 in Baden bei Wien
österreichischer Philosoph und klassischer Philologe
Sein Sohn war der Philosoph Heinrich Gomperz (1873–1942)
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118540661
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Die Bruchstücke der griechischen Tragiker und Cobet’s neueste kritische Manier. Ein Mahnwort. Hölder, Wien 1878 Internet Archive
  • Ueber den Abschluss des Herodoteischen Geschichtswerkes. Gerold, Wien 1886 Internet Archive
  • Zu Heraklit’s Lehre und den Ueberresten seines Werkes. Gerold, Wien 1887 Internet Archive
  • Platonische Aufsätze. Gerold, Wien 1887–1899 Internet Archive
    • 1. Zur Zeitfolge platonischer Schriften. 1887 Internet Archive
    • 2. Die Angebliche Platonische Schulbibliothek und die Testamente der Philosophen. 1899
  • Nachlese zu den Bruchstücken der griechischen Tragiker. Tempsky, Wien 1888 Internet Archive
  • Die Apologie der Heilkunst. Eine griechische Sophistenrede des 5. vorchristlichen Jahrhunderts (= Sitzungberichte der kaiserlichen Akademie der Wissenschaften. Philosophisch-historische Classe, 120,9). Tempsky, Wien 1890 (peri technēs von Hippokrates, griechisch - deutsch) Internet Archive, 2. Aufl. Veit, Leipzig 1910 Google-USA*
  • Die Schrift vom Staatswesen der Athener und ihr neuester Beurtheiler. Eine Streitschrift. Hölder, Wien 1891 Internet Archive
  • Essays und Erinnerungen. Mit dem Bildnis des Verfassers von Franz von Lenbach. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart und Leipzig 1905 Internet Archive, Internet Archive
    • Lebenserinnerungen. S. 1
    • Graf Telekis Tod. S. 49
    • Demosthenes der Staatsmann. S. 53
    • Traumdeutung und Zauberei. Ein Blick auf das Wesen des Aberglaubens. S. 72
    • Zur Erinnerung an John Stuart Mill (1806–1873). S. 87
    • Eduard Wessel. (1822–1879). S. 103
    • Jacob Bernays. (1824–1881). S. 106
    • Ein Votum über die Stellung der Extraordinarien in den Professorenkollegien der österreichischen Hochschulen. S. 126
    • Theodor Mommsen. S. 133
    • Leibniz und Spinoza. Ein Vorwurf für Historienmaler. S. 144
    • Achmed Vefik Pascha. S. 149
    • Aristoteles und seine neuentdeckte Schrift vom Staatswesen der Athener. S. 154
    • Zur Erinnerung an Lord Lytton. (1831–1891). S. 176
    • Zur Erinnerung an F. R. Seligmann. (1808–1892). S. 181
    • Zu Grotes hundertstem Geburtstag. (1794–1871). S. 184
    • Der Zionismus. S. 196
    • Zur Erinnerung an Adolf Exner. (1841–1894). S. 200
    • Ein wiederentdeckter Dichter. S. 203 (Bakchylides)
    • Realismus und klassisches Altertum. Betrachtungen zu einem neuen Buch. S. 209
    • Zur Erinnerung an Eduard von Bauernfeld. (1802–1890). S. 217
    • Ueber die Gründung einer deutschen Akademie. Antwort an K. E. Franzos. S. 223
    • Distichen. (Deutsch und griechisch). S. 226
  • Hellenika. Eine Auswahl philologischer und philosophiegeschichtlicher kleiner Schriften. 2 Bände. Veit, Leipzig 1912 Internet Archive (Band 1/2)

Aufsätze und Beiträge zu Sammelwerken[Bearbeiten]

  • Rezension: Domenico Comparetti: Papiro Ercolanese inedito (Florenz 1875). In: Jenaer Literaturzeitung. 2. Jahrgang (1875), S. 603–608 Thulb Jena
  • Dodonäische Aehrenlese. A. Drei Weihinschriften, punctirt, auf grüner Bronze. In: Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn. 4. Jahrgang (1880), S. 59–61 UB Heidelberg
  • Dodonäische Aehrenlese. In: Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn. 5. Jahrgang (1881), S. 130–139 UB Heidelberg
  • Eine archaische Inschrift. In: Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn. 6. Jahrgang (1882), S. 91–94 UB Heidelberg
  • Zu griechischen Inschriften. In: Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn. 7. Jahrgang (1883), S. 148–149 UB Heidelberg
  • Zu attischen Grab-Epigrammen. In: Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn. 10. Jahrgang (1886), S. 41–42 UB Heidelberg
  • Zu den neu entdeckten Grabinschriften der jüdischen Katakomben nächst der Via Appia. In: Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn. 10. Jahrgang (1886), S. 231–232 UB Heidelberg
  • Zu griechischen Inschriften. In: Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn. 11. Jahrgang (1887), S. 91–93 UB Heidelberg
  • Ein Grabepigramm aus Lydien. In: Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn. 11. Jahrgang (1887), S. 188–189 UB Heidelberg
  • Die älteste attische Staatsurkunde. In: Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn. 12. Jahrgang (1888), S. 61–65 UB Heidelberg
  • Philodem und die ästhetischen Schriften der Herculanischen Bibliothek. In: Sitzungsberichte der Philosophisch-Historischen Klasse der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften. Band 123 Jahrgang 1890 (1891), 6. Abhandlung Internet Archive = Google-USA*
  • Ein Grabepigramm aus Mylasa in Karien. In: Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn. 19. Jahrgang (1896), S. 158 UB Heidelberg
  • Zur philosophischen Inschrift von Oinoanda. In: Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn. 20. Jahrgang (1897), S. 171–172 UB Heidelberg

Als Herausgeber[Bearbeiten]

Sekundärliteratur[Bearbeiten]