Topographia Bavariae: Erding

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Topographia Germaniae
Erding
<<<Vorheriger
Echabrunn
Nächster>>>
Freising
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main Merian 1644, S. 16–17.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Wikipedia-logo.png Erding in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite


[16]
Erding / Aerding / Arding.

Ist ein Nieder-Bäyerische in die Regierung Landshut gehörige Statt / an der Sempt / nahend Eschlbach / vnd in der Gegend vmb Freysingen gelegen. Hat ein Land-Gericht / darein der Marckt Wartenberg / 9. Schlösser / 29. Sitz / 30. Hoffmarchen / neben vielen Dörffern / vnnd andern Gütern / gehören. Den 28. ChristMonats An. 1642. ist vns von diesem Orth / folgender Bericht zukommen. Wegen Anfang der Statt Aerding ist an keinem Orth was fündig / als daß ins gemein für gewiß gesagt wirdt / daß sie vor Alters groß gewesen / vnnd sich weit für alten Arding hinauß erstreckt habe; welches jetzt ein Dorff etwan auff ein Mußqueten-Schuß von der Statt gelegen / daselbst noch heutigs Statt der Statt rechte PfarrKirch / vnd also ausser derselbsten stehet. Es ligt sonst solche Statt an einem sehr schönen lustigen / ebenen / vnd vber die massen fruchtbarn Träid-Boden / fast vff den Gräntzen deß Ober- vnd vnter Lands Bäyern. Die Sempta / so vorbey laufft / ist Fischreich. In dem nächsten Schwedischen Krieg Anno 1632. vnnd 34. seyn allda 210. Häuser / jedesmahl. 105. verbrennt / die Statt zweymal außgeplündert / vbel verwüstet / die Burger vnnd hinein geflohene Bawren guten Theils erschlagen worden; weil sie sich Theils zu der zugemuthen Contribution lang nicht verstehen wollen; Theils daß die Bawren gar viel Schwedische Soldaten / vnd Officirer / wo sie ihrer mächtig worden / zu todt geschlagen haben / die Statt ist hernach fast von newem erbawet worden.

Anno 1648. seyn die verbundene Schweden / vnnd Frantzosen / erstlich / im Zug nach

[T6]
Erding (Merian).jpg

[17] Bäyern / vnd dann wider auß selbigem Lande[WS 1] / hieher kommen. In der Franckfurter Frühelings Relation deß Jahrs 49. stehet / daß / im gemeldten 48. Jahr / Ardingen / von den besagten Verbundenen gäntzlich eingeäschert worden seye / ohnangesehen die Inwohner zuvor sechstausent Gülden Brandschatzung bezahlt hätten. Im 6. tom. Theatri Europaei wird die Vrsach dessen gesetzt; weilen die Reichs Völcker allhie Posto fassen wolten / daß solcher Orth ihnen nit zu nutzen gedeyete.


Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: Laude