Topographia Braunschweig Lüneburg: Statt Blanckenburg

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Topographia Germaniae
Statt Blanckenburg (heute: Blankenburg)
<<<Vorheriger
Blanckenburg
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1654, S. 50–51.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Wikipedia-logo.png Blankenburg (Harz) in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite


[50]
Statt Blanckenburg.

Die Statt Blanckenburg hat den Nahmen von dem Schloß Blanckenburg / vnd das Schloß den Namen von dem Felsen Blanckenstein / darauff dasselbe gebawet. Zu welcher Zeit / vnd von wem nun die Statt erbawet / davon hat man keinen grund / daß Sie aber wo nicht eben so alt / doch auch nicht viel jünger / als das Schloß seyn müsse / ist ausser allen Zweiffel. Es liget diese Statt in einer gesunden Pflege / contemplatione deß Schlosses gegen Norden / am Fuß deß Schloßberges / Sie ist aber auff gut alt Frenckisch befestiget / vnd mit Mauren vnd Thürnen zimlich verwahret.

Sonst ist Sie von je auß der wohllöbl. [51] Herren Grafen zu Blanckenburg vnd Reinstein Residentz Statt / vnd metropolis der gantzen Graffschafft Blanckenburg Reinstein gewesen / vnd wie wohlermelte Herren Grafen vor Jahren / wegen ihrer Macht vnd Gewalt / guten theils so hitzig für der Stirn gewesen / daß Sie alles auffs Faustrecht gestellet / vnd mit den benachbarten Stifftern vnd Stätten manche Haarheutsche gewaget / Also hat die gute Statt Blanckenburg dabey vnter keinen Rosen gesessen / sondern die Haar zum offtern mit darzu thun / vnd Leib vnd Leben in die Schantze setzen müssen / sich aber dabey jederzeit vnverweißlicher Trew / vnd also erzeiget / daß die Herren Grafen Sie lieb vnd wehrt gehalten / vnd mit so stattlichen privilegiis in Gnaden angesehen / daß Sie auch damit mancher grossen Statt zuvor thut.

Anno 1182. hat Keyser Friederich Barbarosa / darumb / daß die Grafen zu Blanckenburg / vff ihres ordentlichen Lehenherrn / Hertzogen Heinrichen deß Lewen Seiten / wider den Keyser / steiff vnd fest gehalten / sich mit einem grossen Heer für Blanckenburg gelagert / vnd die Statt / wiewol sie zimblich Widerstand gethan / eingenommen / daher dann der Ort / da deß Keysers Läger gewesen / noch auff den heutigen Tag der Keyser-Plan genennet wird.

[T12]
Blanckenburg (Merian).jpg