Topographia Circuli Burgundici: La Bassée

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Topographia Germaniae
La Bassée
<<<Vorheriger
Barlemont
Nächster>>>
Bavais
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1654, S. 198.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Wikipedia-logo.png La Bassée in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite


[198] La Bassée, Bassea, ein Stättlein in Artois, mit 8. schönen Bollwercken / so die Frantzosen Anno 1641. im Sommer / mit Accord erobert / und noch mehrers befestiget; wiewol Don Francesco di Melo, mit seinem Spanisch-Niederländischen Volck / das folgende 42. Jahr / den 13. Maji / solchen Ort wieder durch Accord einbekommen. Es haben im besagten 41. Jahr / die Frantzosen auch den zu einer Defension befestigten Ort Escluse eingenommen. Anno 45. stellten sich die Frantzosen / als ob sie la Bassée wieder belagern wolten; deßwegen dann die Spanische in Sorgen stunden. Aber Anno 47. den 9. (19.) Julij / eroberten die Frantzosen diesen Orth mit Accord.