Topographia Circuli Burgundici: Rey

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Topographia Germaniae
Rey (heute: Ray-sur-Saône)
<<<Vorheriger
Regney
Nächster>>>
Rive
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1654, S. 278.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Wikipedia-logo.png Ray-sur-Saône in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite


[278] Rey, ein Schloß / so / gegen dem ende deß Herbstmonats / vom Burgundischen Gubernatorn / dem Freyherrn von Sey / belagert / aber er darvor / von dem Frantzösischen General / Graffen von Grancey, auffs Haupt / Anno 1642. geschlagen worden; wie in dem Tomo 4. Theatri Europaei, und daselbst auch dieses stehet / daß / in besagtem Jahr / die Marggraffschafft Ass sur Tille, und die Graffschafft Beaumont, im Mertzen / die Neutralität von den Frantzosen bekommen; und daß dieselbe das Schloß Melisse vergebens belagert hätten.