Topographia Electoratus Brandenburgici et Ducatus Pomeraniae: Belitz

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Topographia Germaniae
Belitz (heute: Beelitz)
<<<Vorheriger
Belgard
Nächster>>>
Bellin
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1652, S. 24.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Wikipedia-logo.png Beelitz in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite


[24]
Belitz /

Eine Stadt in der Marck Brandeburg / 6. Meilen von Berlin / und 3. von Güterbock gelegen / so in dem Saganischen Krieg wol bekandt worden; davon Angelus in der Märckischen Chronic lib. 3. f. 242. zulesen. Joachimus Cureus, in der Schlesischen Chronic / sagt im 2. Theil / am 86. Blat / daß deß Hertzogs Hansen von Sagan Kriegsvolck An. 1478. das Städtlein Belitz in der Marck / durch Hinderlist / im Jahrmarckt eingenommen: Als dem Marggrafen solches kund gethan / hab er das Städtlein 3. Wochen lang belagert / etlich Feuer hinein geworffen / dadurch die Stadt / Roß / und aller Plunder untergangen sey. Von diesem Orth meldet Micraelius in Beschreibung Pommerlands / lib. 3. p. 435. also: Anno 1247. ist das Wunderblut zu Belitz auff solche Weise außkommen / und bestätiget: Etliche Juden beredeten eine Magd / daß sie eine geweihete Hostien ihnen zugebracht / und als sie dieselbe empfingen / zerstachen sie dieselbe / dem Herrn Christo zun Unehren / und spieleten also ein neue Passion mit ihr. Aber es floß also fort ein Blut in grosser Menge herfür. Sie erschracken drüber / stelleten der Magd die Hostien wieder zu: Aber da sie dieselbe verhelen wolte / liessen sich viel Liechter / und Kertzlein sehen / biß endlich die That außgekundschafftet / die Juden / neben der Magd zur Straffe gezogen / und die Hostien zum Abgott gemacht ward. Biß hieher gedachter Autor.