Topographia Electoratus Brandenburgici et Ducatus Pomeraniae: Marienwerder

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Topographia Germaniae
Marienwerder (heute: Kwidzyn)
<<<Vorheriger
Marienburg
Nächster>>>
Melsack
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1652, S. 38.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Wikipedia-logo.png Kwidzyn in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite


[38]
Marienwerder /

Ein Stadt / Schloß / und wehrhaffter stattlicher Dom / mit Gängen / etc. in Pomesamia, so ein Theil Preussen / und am Wasser Nagot / darin da die Liebe kompt / gelegen. Es haben in gedachter Dom-Kirchen etliche Hochmeister in Preussen ihre Begräbnuß; und ist / an derselben / über dem besagten Wasser Liebe / ein wolgebautes Secret / mit vielen hohen Schwibbögen / und einem hohen starcken Thurn / so ein Dom-Pfaff / auß gewisser Ursach / die offtgemelter Hennenberger f. 309. erzehlet / bauen lassen. Und ist daher das Sprichwort entstanden / ich thät in der Liebe. Es gehört aber diese Stadt / wie Cromerus Lateinisch Quizinum nennet / heutigs Tags dem Herrn Churfürsten zu Brandeburg / als Hertzogen in Preussen. Anno 1460. haben die Polen Marienwerder bey der Nacht erhaschet / vnd außgeplündert. An. 1576. den 2. Sept. ist Stephanus Bathori / König in Polen / eine Nacht alhie gelegen / und eine einige Malzeit alda gehalten / auff welche 28. Ochsen / 92. Schey??? / 5. Schock Hüner / 3. Schock Gänß / 3. Tonnen Saltz / 10. Seiten Speck / ein Tonnen Butter / 1½. Last Meel / 18. Last Haber / 8. Ohm Ungerisch. Weins / und Muscat. 80. Tonnen Biers / ohne Wrrtze und das andere aufgangen; wie gedachter Hennenberger / f. 211. bezeuget. An. 1628. hat der König auß Schwed. Marienwerder eingenommen.