Topographia Hassiae: Stauffenburg

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
  ← Staden Stauffenburg Steinau →  
aus Topographia Hassiae, Text von Martin Zeiller, Illustrationen von Matthäus Merian
      Wikipedia-logo.png   Staufenberg in der Wikipedia      
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Für eine seitenweise Ansicht und den Vergleich mit den zugrundegelegten Scans, klicke bitte auf die entsprechende Seitenzahl (in eckigen Klammern).


[T50]
Stauffenburg (Merian).jpg
[133]
Stauffenburg.


Stauffenburg / ein kleines Stättlein / vnd Schloß / auff einem hohen Berg an der Löhn / in Ober-Hessen / eine Meyl wegs von Giessen gelegen / vnnd Herrn Landgraf Georgen zu Hessen zugehörig. Ist von den Ziegenhainischen Grafen an Hessen kommen / da in Anno 1293. Graf Gottfried vom Landgraffen in Hessen belägert war. Nicht fern von dem Schloß ist die Kühmarck / ein grosser Wald / in welchem vor alten Zeiten ein grosser Viehmarckt gehalten; aber vielfaltiger Büberey / vnd Raubens halber / nunmehr abgeschafft worden ist.

  ← [[{{{TOP}}}{{{VOR}}}|{{{VOR}}}]] {{{ORT}}} [[{{{TOP}}}{{{NAR}}}|{{{NAR}}}]] →