Topographia Hassiae: Weilburg

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
  ← Wechtersbach Weilburg Weissenstein →  
aus Topographia Hassiae, Text von Martin Zeiller, Illustrationen von Matthäus Merian
      Wikipedia-logo.png   Weilburg in der Wikipedia      
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Für eine seitenweise Ansicht und den Vergleich mit den zugrundegelegten Scans, klicke bitte auf die entsprechende Seitenzahl (in eckigen Klammern).


[T54]
Schloß Weilburg (Merian).jpg
[139]
Weilburg.


Bey zwo Meylen vber der Statt Limpurg / ligt an dem Wasser Löhn / in der Höhe / diß schöne Schloß vnd Stättlein / davon die Nassawische Grafschafft Weilburg den Namen bekommen. Im Schloß ist ein grosser Thurn / vnnd ein schöner Saal; Es ist allhie ein Gräfliche Nassauische Residentz / vnnd machen die Herren Grafen deß Orts / auß denen dreyen Linien / oder Stämmen / so von den Sieben / die vor Zeiten gewesen / noch vbrig / einen / nemblich den Weilburg- Saarbrück- vnd Wisbadischen.

[T54]
Weilburg (Merian).jpg
  ← [[{{{TOP}}}{{{VOR}}}|{{{VOR}}}]] {{{ORT}}} [[{{{TOP}}}{{{NAR}}}|{{{NAR}}}]] →