Topographia Saxoniae Inferioris:Schartou

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Topographia Germaniae
Schartou (heute: Schartau)
<<<Vorheriger
II. Saltza
Nächster>>>
Schleßwick
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1653, S. 210–211.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Wikipedia-logo.png Schartau (Burg) in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite
[210]
Schartou / Schartau /

Nicht weit von Magdeburg / bey Nigrip / gelegen / so jetzt ein geringes Dörfflein ist / so etwan Hertzogs von der Elben Titul geführet hat / sagt Johannes Pomarius, in der Magdeburgischen Statt-Chronicken / von seiner Zeit. Johannes Angel. von Werdenhagen / de Rebusp. Hanseaticis, part. 3. cap. 5. f. 223. b. seqq. schreibet / als Keyser Carl der Grosse / den Witekind zum Hertzogen in Sachsen gemacht / seye dieses Schartou zu einem Hertzogthumb worden / welches auch allhie verblieben / biß auff die Zeit Keysers Otten deß Grossen / welcher dieses Sächsische Hertzogthumb / durch Hermannum Billingium, an die Lüneburger / gegen Winsen / transferirt; vnd seye hernach das Schartowische Hertzogthumb dem Andern Ertzbischoffe zu Magdeburg / Gislario, geschenckt worden: Keyser [211] Otto der Ander habe die Pfaltzgraffschafft / oder das höchste Gericht in Sachsen / hieher nach Schartow an der Elb / gesezt / vnd diesem Gericht die Graffchafft Ascanien / vnd das Schloß Leburg (vielleicht Loburg) zugeben; vnd haben vorhin die Stätte / an andere Stätte / ferners aber an das höchste Gericht zu Magdeburg / vnd von dannen an seine Pfaltzgraffschafft / gleichsam deß Reichs höchsten Ort / allhie zu Schartow / appelliret; Jetzund aber seye / an statt deß Pfaltzgraven / der Ertzbischoff zu Magdeburg / wann Er das Reichs-Lehen empfangen thut.