Topographia Saxoniae Inferioris:Travemünde

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Topographia Germaniae
Travemünde
<<<Vorheriger
Tonningen
Nächster>>>
Trittau
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1653, S. 231.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Wikipedia-logo.png Lübeck-Travemünde in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite
[231]
Travemünde /

Ein Stättlein / sampt einem Blockhause / 2. Meilen von der Statt Lübeck / an der offenbaren See / sonsten Mare Balthicum, vnd die Ost-See genant / gelegen / in welche allhie der Fluß Trave (so deß Ptolemaei Chalusus seyn solle) kompt; daher auch das Stättlein den Nahmen hat. In einem Thurn allda / wird / deß Nachts / eine Lucern angezündet / damit sich die Schiffe darnach richten können. Johann Peters / in der Holsteinischen Chronick / schreibet fol. 67. daß Graff Johannes der Milde im Wagerland / sich endlich / mit denen von Lübeck / Travemund halben / also vertragen habe / daß Sie Ihm / für das Dorff Travemund / vnd die Haven / vier tausent Marck Lübischer Müntz geben; darzu Er / der Statt / den Thurn zu Travemund / vnd die Laßwehre vor Lübeck / geschenckt habe. Vnd dieses solle / wie man will / vmbs Jahr 1321. geschehen seyn. Hans Regkman (der vielmals eine andere JahrsRechnung / als andere Scribenten / hat) meldet / in seiner Lübeckischen Chronick / daß Anno 1320. die Lübecksschen das Dep zu Tramund / vor vier tausent Marck / von Graff Gert von Holstein / der genennt ward der Mild / erkaufft: Anno 1475. seyen zu Tramund 29. Häuser verbronnen: Anno 1520. am Abend S. Joh. Baptistae, wäre Tramund biß auff die Vogtey / abgebronnen / vnd auch dazu fünff grosse Schiff zum Orloge gerüstet: vnd diß seye ein grosser Schaden der Statt Lübeck gewesen: Anno 1539. sey die Leuchte zu Tramund wieder gebawet / über alte stellinge; so Anno 1534. von den Holsteinern zerbrochen worden: darauff man gedeckt 42. Schepoont (Schiffpfund) Bley. Vnd sagt Er ferner also: Diese Leuchte ist gemessen / vnd hat von der Erden / biß an den Tyn-Appel / 22. Schuch: Eben so hoch ist auch / von der Erden / biß ans Gewölb / in Marien-Kirch zu Lübeck: Anno 1549. deß Dienstags in den Paschen / biß vff den Mitwochen vff die Nacht / zu 11. Vhren / verbrant die Vogtey zu Tramund / vnd wol bey die 70. Häuser / von ihrem eigenen Fewer / von dem Lübischen Thor / biß zur Vogtey / ab. Vnd dieses sagt Regkman.