Walt Whitman

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Walt Whitman
Walt Whitman
Walt Whitman signature.svg
Walter Whitman
* 31. Mai 1819 in West Hills, Long Island, New York
† 26. März 1892 in Camden, New Jersey
amerikanischer Dichter
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118807153
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Grashalme. In Auswahl aus dem englischen übertragen und mit Einleitung von Wilhelm Schölermann. Titelzeichnung von Fritz Hellmut Ehmcke. Verlegt bei Eugen Diederichs, Leipzig 1904 Internet Archive
  • Ein Rückblick auf betretene Wege. (Nachwort zu den „Grashalmen“ geschrieben im Jahre 1888.) Deutsch von Wilhelm Schölermann. In: Nord und Süd. 1905, 114. Band, S. 79–94 Google-USA*
  • Grashalme. Neue Auswahl. Deutsch von Hans Reisinger. S. Fischer, Berlin 1919 Internet Archive
  • Gesang von mir selbst. Übertragen und eingeleitet von Max Hayek. Wiener Graphische Werkstätte, Leipzig und Wien 1920 Internet Archive

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Karl Knortz: Walt Whitman. Der Dichter der Demokratie. 2. Auflage. Mit den Beilagen: 1. Neue Uebersetzungen aus „Grashalme“. 2. Dreizehn Originalbriefe Whitman’s. Friedrich Fleischer, Leipzig 1899 Internet Archive = Google-USA*
  • Karl Federn: Essays zur amerikanischen Litteratur. Otto Hendel, Halle a. d. S. [1899]
  • Karl Knortz: Walt Whitman und seine Nachahmer. Ein Beitrag zur Literatur der Edelurninge. Wolfgang Heichen, Leipzig 1911 Princeton-USA*