Was hast denn da?

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: unbekannt
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Was hast denn da?
Untertitel:
aus: Erotische Volkslieder aus Deutschland, S. 94–95
Herausgeber: Hans Ostwald
Auflage: 1. Auflage
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: [1910]
Verlag: Eberhard Frowein
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Berlin
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Princeton-USA* und Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite
[94]

Was hast denn da?

Braunschweiger Mut,
Bayrisch’ Bier schmeckt gut.
Das Bockbier schmeckt noch besser –
Schläfst auch bei meiner Schwester!

5
Oho, soso!

Sag’ Mädel, was machst denn da?

Wir gingen in’n Wirtshaus rein
Und fordern ein gut’ Glas Wein.
Ein gut’ Glas Wein, ein gut’ Glas Bier,

10
Frau Wirtin, Sie krieg’n kein Geld dafür.

Oho, soso!
Sag’ mal, Mädel, was hast’ denn da?

Wir komm’n aus ’n Wirtshaus raus
Und war’n so halb im Schmaus.

15
Was begeg’nt auf der Straße mir?

Ein Mädel, die hat kein Hemd dafür.
Oho, soso!
Sag’ mal, Mädel, was hast’ denn da?

Das Mädchen schämt’ sich sehr

20
Und hielt die Hand dafür.

Doch als sie meinen Robert sah,
Zum Schniddewiddewidd die Hand wegnahm.
Oho, soso!
Sag’ mal, Mädel, was hast’ denn da?

[95]
25
Ich schob meinen Robert rein,

Da fing s’ erst an zu schrei’n,
Da schob ich meinen Robert noch’n mal so hoch,
So daß auch’s Hemd vor’m Arsch wegflog.
Oho, soso!

30
Nu’ Mädel, was sagst denn da?


Ich zog mein’n Robert ’raus,
O pfui, wie sah er aus:
Der Kopp, der war voll Schnodderotterotz.
Oho, soso!

35
Sag’ Mädel, was hast’ denn da?


 Döbeln in Sachsen